Alle Kategorien
Suche

Was essen Molche, wenn man sie im Aquarium hält?

Was essen Molche, wenn man sie im Aquarium hält?1:53
Video von Jule Jansson 1:53

Molche werden als Haustiere im Molchaquarium immer bliebter. Doch oft stellt sich vor einem Kauf die Frage, was essen die Tiere eigentlich und wie werden sie optimal versorgt.

Was essen Molche in der Natur

  • Die Ernährung der Molche sollte dem Speiseplan in der Natur angepasst sein.
  • Kleine Molche essen in der Natur  zuerst kleine Insektenlarven. Bevorzugt werden auch Würmer, kleine Amphibien und kleine wirbellose Tiere. Eben alles, was der Molch alleine erbeuten kann.
  • Ist das Tier etwas größer, verzichtet es auf die ganz kleinen Leckerbissen. Was die Molche dann so essen, sind Bachflohkrebse, Kleininsekten und größere Würmer, wie Regenwürmer.

Was Molche vom Menschen bekommen sollten

  • Zunächst sollten Sie sich an den Gedanken gewöhnen, dass Ihr Molch lebende Nahrungsmittel bevorzugt. Es gibt zwar mittlerweile auch tiefgekühltes Futter in kleinen Portionen, jedoch sind diese in der Regel viel zu klein für die größeren Tiere, sodass diese sie meist gar nicht beachten. 
  • Es ist allerdings möglich, dem Molch mit einer langen Pinzette mundgerechte Fischstücke zu essen zu geben. Achten Sie jedoch darauf, dass der Fisch nicht all zu jodhaltig oder zu fettig ist.
  • Regenwürmer sind dagegen ideal. Sie haben eine angenehme Größe und lassen sich in jedem Garten finden. Wer mag, kann sich auch einen Eimer mit Erde zurechtstellen und die Würmer bis zur Fütterung darin aufbewahren.
  • Wer einer Spinne im Keller begegnet, kann auch diese fangen und seinem Molche zur Abwechslung zum Essen reichen.
  • Auch Mückenlarven und die sogenannte Drosophila sind im Zoofachhandeln zu bekommen und immer willkommen.
  • In der Natur verzichten Molche auf die meisten Fischarten, da Molche lieber auf der Lauer liegen und überraschend angreifen, als einem anderen Tier hinterher zu jagen.  Kleine Guppys eigenen sich im Aquarium dennoch prima, da sie oft an der Wasseroberfläche zu finden sind und damit leichte Beute darstellen.
  • Achten Sie  darauf, dass es hin und wieder etwas anderes gibt und die Ernährung nicht zu einseitig wird. In der Natur fangen sich die Molche auch regelmäßig verschiedene Leckerbissen.

Im Sommer brauchen Sie eigentlich nur wenig Futter kaufen, da Sie alles Lebensnotwenige ebenfalls in der Natur finden.

Verwandte Artikel