Alle Kategorien
Suche

Was essen Boxer? - So ernähren Sie sich als Sportler

Wenn Sie Sportler sind, ist nicht nur Ihr Training wichtig für Ihre Fitness. Aber was essen Boxer, um fit zu sein? Die Ernährung spielt bei Sportlern eine große Rolle. Es ist gar nicht so schwierig, sich als Sportler gut zu ernähren.

Boxer benötigen eine ausgewogene Ernährung.
Boxer benötigen eine ausgewogene Ernährung.

Was Sie benötigen:

  • Disziplin
  • Sportmediziner
  • Trainer
  • Milch
  • Milchprodukte
  • Käse
  • mageres Fleisch
  • Haferflocken
  • Obst
  • Gemüse
  • Reis
  • Kartoffeln
  • Nudeln
  • Vollkornbrot

Boxer brauchen die richtige Ernährung zum Muskelaufbau

  • Wenn Sie Boxer sind, wissen Sie, dass es beim Boxsport nicht nur um Muskeln allein geht. Der Sport erfordert ein hohes Maß an Ausdauer und eine gute Körperbeherrschung.
  • Was Sie essen, spielt bei diesen Faktoren eine große Rolle. Ihr Körper soll Muskeln aufbauen und einen möglichst geringen Fettanteil haben.
  • Am wichtigsten beim Essen für Boxer ist eine hohe Eiweißzufuhr, die Proteine sorgen dafür, dass Ihre Bindegewebsstrukturen, wie zum Beispiel Muskeln, Sehnen und Bänder, fest und straff werden.
  • Auch Vitamine, Mineralstoffe und ausreichend Kohlehydrate sind wichtig, um sich gesund und ausgewogen als Sportler zu ernähren.
  • Was und wie Sie als Boxer essen sollten, hängt auch stark von Ihrem individuellen Trainingsplan ab. Deshalb sollten Sie bei Ihrer Ernährungsumstellung auch einen Sportmediziner und einen erfahrenen Boxtrainer um Rat fragen. Auch eine spezielle Ernährungsberatung könnte Ihnen helfen, Ihrem Trainingsziel und Ihrem Wunschkörper näher zu kommen.

Was Sie als Sportler essen sollten

  • Besonders wichtig, wenn Sie Ihre Ernährung Ihrem sportlichen Ziel anpassen möchten, ist es, regelmäßig zu essen. Sie sollten ca. alle zwei Stunden Nahrung zu sich nehmen.
  • Als Eiweißlieferanten dienen vor allem Milch, Milchprodukte und Käse. Auch mageres Fleisch wie Geflügel und Rindersteaks sollten auf Ihrem Speiseplan ihren Platz finden.
  • Haferflocken, Obst und Gemüse liefern wichtige Vitamine und Mineralstoffe.
  • Gute Kohlehydratlieferanten sind Reis, Kartoffeln, Nudeln und Vollkornbrot.
  • Gerade bei Sportlern sind auch Nahrungsergänzungsmittel sehr beliebt. Diese sollten Sie aber ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt nicht auf eigene Faust verwenden.
Teilen: