Alle Kategorien
Suche

Was darf man nicht ins Flugzeug mitnehmen?

Die Vorschriften für das Handgepäck werden immer strenger. Vielees dürfen Sie nicht in die Kabine des Flugzeug mitnehmen und muss daher im Reisekoffer verstaut werden. Größe, Anzahl und Gewicht von Handgepäckstücken variieren und hängen von der Fluggesellschaft ab. Informieren Sie sich unbedingt vorab in Ihrem Reisebüro, bei dem Reiseveranstalter oder der Fluggesellschaft.

Was darf nicht ins Handgepäck?
Was darf nicht ins Handgepäck? © Alexander Hauk _ bayern-nachrichten.de / Pixelio

Das darf nicht mit in die Flugzeugkabine

  • Flüssigkeiten in Behältern, die über 100 ml fassen, dürfen nicht mit an Bord. Das heißt, wenn Sie einen Behälter mit 100 ml füllen, der Behälter jedoch 200 ml fassen würde, muss er raus aus dem Handgepäck. Zu den Flüssigkeiten zählen auch Pasten, Cremes und Duschgels.
  • Hingegen dürfen flüssige Babynahrung und spezielle Diabetikergetränke mit an Bord, jedoch nur so viel, wie Sie für die Dauer des Flugs benötigen.
  • All diese Dinge müssen Sie in einem dursichtigen, wiederverschließbaren Beutel transportieren. Der Beutel darf nicht mehr als einen Liter fassen. Ein Beutel pro Person ist gestattet. Wenn Sie eine größere Menge an Flüssigkeit mitnehmen, zum Beispiel eine Flasche Haarshampoo, muss diese in den Koffer im Frachtraum.
  • Sprays - wie Deo und alle leicht entzündlichen Stoffe - dürfen Sie ebenfalls nicht ins Flugzeug mitnehmen; sie müssen in den Koffer. Eine Ausnahme gilt für Asthma-Sprays.
  • Waffen und waffenähnliche Gegenstände - wie zum Beispiel Taschenmesser - sind im Flugzeug verboten. Auch Scheren und andere spitze Gegenstände dürfen Sie nicht im Handgepäck mitnehmen.
  • Tiere ab einer bestimmten Größe müssen im Frachtraum transportiert werden. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft über die genauen Vorschriften und Tarife, die je Anbieter variieren. Blinden- und Gehörlosenhunde dürfen Sie grundsätzlich mit ins Flugzeug nehmen.

Was Sie sonst noch mitnehmen sollten

  • Vergessen Sie nicht Ihre Medikamente, die Sie regelmäßig nehmen müssen. Diese gehören übrigens ins Handgepäck, damit Sie sie griffbereit haben, falls der Flug sich nach dem Einchecken verzögert.
  • Kopfschmerztabletten und bei Reisen in fremde Länder Mittel gegen Magenverstimmung sollten Sie auf jeden Fall mit einpacken.
  • Stecken Sie sich ein paar Bonbons in die Tasche. Das beruhigt die Nerven, falls Sie im Flugzeug leicht nervös werden.
  • Packen Sie grundsätzlich alles ins Handgepäck, was Sie in zwei Tagen benötigen würden, falls Sie am Flughafen festsitzen (natürlich nur die erlaubten Sachen).

Die Kontrollen werden immer strenger, was zwar manche Menschen nervt, jedoch sind sie für Ihre Sicherheit unerlässlich. Es ist besser, Sie lassen die Prozeduren über sich ergehen, als dass etwas Schlimmes passiert.

Teilen: