Alle Kategorien
Suche

Was bedeutet Werbung? - Eine kaufmännische Erklärung

Werbung bedeutet kurz gesagt so viel wie die Bekanntmachung und Vermarktung eines Produktes. Es gibt unzählige Arten, Werbung zu betreiben. Damit die gewählte Werbemaßnahme effektiv ist, müssen eine Vielzahl an Dingen beachtet werden, denn Werbung ist meist teuer und zeitaufwendig und sollte daher richtig mit Köpfchen geplant werden.

Die richtige Werbestrategie ist entscheidend.
Die richtige Werbestrategie ist entscheidend.

Heute wird für Werbung vielmehr der Begriff Marketing verwendet. Aufgrund der großen Verbreitung des Internets ist Werbung zu einem hochkomplexen Thema geworden, denn es reicht schon lange nicht mehr aus, ein paar Schilder ins Schaufenster zu stellen oder kostenspielige Zeitungsannoncen zu schalten. Mehr als je zuvor ist Kreativität, Marktkenntnis und Ideenreichtum gefragt, um eine erfolgreiche Werbeaktion auf die Beine zu stellen - und vor allem anderen ein professioneller Umgang mit dem Medium Internet.

Werbung bedeutet, andere zu überzeugen

  • Werbung bedeutet so viel, wie das Ergreifen von Maßnahmen, die die Aufmerksamkeit von Verbrauchern auf ein bestimmtes Produkt lenken und diese zum Kauf anregen sollen.
  • Das Ziel von Werbemaßnahmen ist es, Kunden von den Vorteilen eines Produktes zu überzeugen.
  • In Deutschland ist es verboten, andere Marken in der eigenen Werbung zu erwähnen, daher muss versucht werden, Produktvorteile besser darzustellen als die Konkurrenz, ohne die Nachteile dieser als Gegenbeispiel heranzunehmen.

Mögliche Werbemaßnahmen

  • Webemaßnahmen müssen genau auf das Produkt und die Zielgruppe abgestimmt sein.
  • Während ehemalige Werbemaßnahmen wie Zeitungsannoncen oder die Verteilung von Flyern, Informationsschreiben oder -broschüren in der Masse untergehen und kaum noch beachtet werden, sind heute innovative Marketingideen gefragt.
  • Nichts geht mehr ohne das Medium Internet. Und selbst da findet ein immer härterer Kampf um die besten Werbepositionen statt.
  • Während vor ein paar Jahren eine einfache Homepage schon als fortschrittliches Präsentationsmittel galt, geht heute gar nichts mehr ohne eine Unternehmensseite auf Facebook und Twitter, sprich ohne interaktive Werbemaßnahmen.
  • Interaktiv bedeutet, dass Kunden aktiv mit einbezogen werden, sodass diese ihre Meinung mitteilen und sogar Verbesserungsvorschläge machen können.
  • Immer beliebter sind Wettbewerbe, Gewinnspiele, Videos bei YouTube, die Produkte präsentieren usw.
Teilen: