Alle Kategorien
Suche

Was bedeutet rational und wie kann ich rational handeln?

Was bedeutet "Rational"? Im Grunde könnten Sie es mit den Worten "logische Grundlage" übersetzen. Allerdings stellt sich dann die Frage, was es bedeutet und die Bedeutung des Wortes "rational" ergibt sich aus dem Kontext eines Satzes, der trotz der Eindeutigkeit des Wortes, es dennoch sehr zweideutig auszulegen vermag. Lassen Sie mal diese beiden Sätze auf sich wirken: "Er handelt sehr rational" oder "Er handelt nur noch rational".

Lernen Sie zu planen.
Lernen Sie zu planen.

Was rational bedeutet ist eigentlich klar

  • Das Wort "rational" bedeutet also "logische Grundlage". Doch ob es positiv oder negativ verstanden werden soll, ergibt sich neben dem Tonfall erst durch den Satzkontext. Um das besser zu verstehen, soll an dieser Stelle erst einmal auf den eigentlichen Sinn des Wortes eingegangen werden und zwar aus der Betrachtung der psychologischen Frage, wie man rational handelt.
  • Im Bereich des Handelns, geht das Wort von einem durch die Vernunft bestimmten Tun aus, das ausschließlich durch den logisch durchdachten Willen kontrolliert wird.Im Grunde ist es also ein überlegtes, geplantes Handeln, anstelle eines emotional, unbedachten (irrationalem) Handeln. Irrationales Handeln wird durch unbewusste Reize, wie Konflikt oder Harmonieerlebnis determiniert.
  • Was bedeutet in diesem Zusammenhang, "von der Vernunft" geleitet? Der Vernunft wird die Fähigkeit zugeschrieben, die Realität zu erkennen, vor allem im Bezug auf das eigene Wunschdenken. Z. B. Wenn Sie sich einen Job in der Chefetage wünschen und sehr genau wissen, welchen Weg, welche Schulen Sie besuchen müssen, um das Ziel zu erreichen und dies in Angriff nehmen, weil Sie über die entsprechenden Fähigkeiten verfügen, ist das ein, der Vernunft entsprechender Plan.
  • Anders herum wäre es ein unvernünftiger Plan, wenn Sie sich den Job in der Chefetage wünschen, sich darauf bewerben, obgleich Sie sich nie nach den notwendigen Fähigkeiten, die Sie brauchen werden, erkundigt haben, denn dann könnte das Vorhaben sehr schnell scheitern. Natürlich gibt es auch noch die Grauzone dazwischen, in der ein irrationaler Plan gelingen kann, weil vielleicht Glück und "Ur-"Kompetenzen hinzukommen, z. B. dass Sie sich den Job wünschen, bewerben, weil Sie einfach für den Platz geeignet sind und den Beweis antreten.
  • z. B. irrational bedeutet, sich von Wünschen und Emotionen leiten zu lassen, während das "rational" ein geplantes Handeln voraus setzt. Planvolles Handeln ist ein dynamischer Prozessverlauf, in dem Sie eine Situation betrachten, durchdenken und entscheiden, um danach zu handeln. Und das Handeln wiederum gehört zu den menschlichen Verhaltensweisen, die beabsichtigt oder unbeabsichtigt der Kommunikation, Kooperation und Bewerkstelligung dienen. Man unterscheidet das kollektive, politische, ethische, solidarische, Prozessverlauf usw. Handeln.

Die Bedeutung "rational" kann ein- und zweideutig sein

  • Was das Wort "rational" in einem Satz tatsächlich bedeutet, ergibt sich, wie bereits festgestellt, aus dem Satzkontext und der Betonung, denn wie es im Leben immer schon war und ist, kann alles Positive schnell zum Negativen werden, wenn nur noch im Extrem gedacht, gehandelt und gelebt wird. D. h., wenn Sie sich über einen Menschen freuen, weil dieser emotional und herzlich ist, kann es gleichzeitig sein, dass Sie sich über seine Handlungen ärgern, weil er vielleicht zu schnell in Situationen reagiert und dadurch vieles zerstören kann.
  • In einem solchen Fall würden Sie vielleicht sagen: "Er ist ja lieb und nett, jedoch völlig irrational, denn er handelt einfach, ohne nachzudenken." Dem entgegen handelt ein anderer Ihrer Bekannten vielleicht ständig und nur überlegt. Diesem Bekannten käme es vielleicht nie in den Sinn, emotional Dinge zuzulassen. Dann würden Sie vielleicht sagen: "Er ist sehr klug, bedacht, realistisch und vernünftig aber er hat so gar nichts gefühlvolles an sich." Diese beiden Beispiele geben Auskunft, über die zweideutigen Synonyme, die es für das Wort "rational" geben kann:
  • Wenn Sie nun also das Wort "rational" in einer negativen Aussagemöglichkeit betrachten, könnte sich die Bedeutung emotionslos, kopflastig, illusionslos oder unromantisch ergeben. Im Gegensatz dazu kann "rational" auch eine positive Wirkung hinterlassen, durch die Begriff-Synonyme wie nüchtern, vernünftig, sachlich, intelligent, besonnen, realistisch und überlegt. Insofern ist die Bedeutung des Wortes "rational" seinem Ursprung nach erst einmal neutral und erst durch den Kontext seiner Verwendung drückt es positive oder negative Wirkung aus.

Handeln Sie rational - emotional

  • Das ist nun auch wieder die Frage. Ist es besser, rational-emotional oder emotional-rational zu handel? Sehen Sie, es ist gar nicht immer alles so einfach. Am besten ist, wenn Sie grundsätzlich erst einmal überlegen, bevor Sie handeln und da können die Situationen sehr unterschiedlich sein. Sie können Emotionen spüren, die Sie so überwältigen, dass Sie glauben, nur kurzfristig überlegen zu können, um zu handeln. Lassen Sie sich dennoch Zeit. Überdenken Sie die Emotionen und die Notwendigkeit zu handeln. Damit liegen Sie dann meistens richtig.
  • Rational zu handeln bedeutet aber auch, folgeweise Dinge einzuteilen. D. h. wenn Sie wissen, dass am Sonntag Besuch kommt, für den Sie noch am Samstag einkaufen gehen wollen, verlegen Sie, wenn möglich, ihre übrigen, geplanten Einkäufe ebenfalls auf den Tag, um nicht zweimal herausfahren zu müssen. Planen Sie Ihre Termine und Wochenabläufe rational, sodass Sie sparsam, überlegt, durchdacht Zeit und Geld einsparen, um dafür mehr Raum für Hobbys und Freunde zu haben.
Teilen: