Alle Kategorien
Suche

Was bedeutet prädestiniert?

Sie sind sich unklar was genau prädestiniert bedeutet? Es handelt sich um ein deutsches Adjektiv und bedeutet für etwas außergewöhnlich gut geeignet sein. Erfahren Sie alles zu prädestiniert seiner Wortfamilie.

Erfahren Sie alles zum Adjektiv prädestiniert.
Erfahren Sie alles zum Adjektiv prädestiniert. © Matthias_Riesenberg / Pixelio

Was bedeutet prädestiniert?

"Prädestiniert" ist ein deutsches Adjektiv und bedeutet laut Duden,  dass man für etwas so geeignet erscheint, dass es scheint als wäre man vorherbestimmt.

  • Jemand ist also so gut in etwas, dass es selbstverständlich scheint, dass jemand einer gewissen Tätigkeit nachgeht. Er ist für etwas außergewöhnlich gut geeignet.
  • Synonyme für prädestiniert sind tauglich, berufen, vorbestimmt und geeignet.

Prädestiniert im Kontext

"Prädestiniert" kann in verschiedenen Kontexten verwendet werden. Im Folgenden sind einige Beispiele genannt.

  • Ein Beispiel für die Verwendung von prädestiniert wäre: "Aufgrund seiner Redegewandtheit ist er für die Arbeit als Politiker und Parteivorsitzender prädestiniert."
  • Ein weiteres Beispiel um zu erklären was "prädestiniert" bedeutet ist: "Die Deutschen sind aufgrund ihrer Geschichte nicht gerade dazu prädestiniert Europa anzuführen" oder auch: "Die Luftfahrtbranche ist prädestiniert für die Erkundung des Mars."

Prädestiniert und seine Wortfamilie

Das deutsche Adjektiv "prädestiniert" tritt innerhalb seiner Wortfamilie in weiteren Formen auf.

  • Dabei tritt zum einen das Verb "prädestinieren" auf. Dieses ist ein schwaches Verb und bedeutet laut Duden, dass etwas für besonders geeignet gemacht wird; etwas für wie  geschaffen erscheinen lassen.
  • Weiterhin kann prädestiniert in Form eines femininen Nomens verwendet werden und lautet dann "Prädestinierung". Die entsprechende Pluralform dazu lautet dann: "Prädestinierungen".
  • Zudem gibt es die sogenannte "Prädestinationslehre". Diese wurde von Calvin vertreten und handelt von göttlicher Vorbestimmung im Bezug auf Seligkeit und Verdammnis des Einzelnen.
Teilen:

Verwandte Artikel