Alle Kategorien
Suche

Was bedeutet OEM bei Windows 7 - eine Erklärung

Gerade auf eBay oder anderen Verkaufsplattformen finden Sie neben dem bekannten Windows 7 auch Angebote des Betriebssystems als OEM-Version. Was bedeutet dies hier und welche Besonderheiten gelten für diese Version?

Windows auf dem Tablet-PC
Windows auf dem Tablet-PC © Rainer_Sturm / Pixelio

Die Abkürzung "OEM" steht für "Original Equipment Manufacturer". Diese Variante wird meist dann verkauft, wenn Sie einen PC erwerben, der schon mit dem Betriebssystem Windows 7 ausgestattet ist.

Was bedeutet „OEM“ bei einer Software?

  • Solche OEM-Versionen erhalten etwa IT-Händler, die Windows 7 dann auf einem PC aufspielen und beides gemeinsam weitergeben. Das bedeutet, dass das System dann auf dem Rechner vorinstalliert ist. Dies ist jedoch umstritten. So hat der Bundesgerichtshof in dieser Streitfrage etwa 2000 entschieden, dass die OEM-Software auch getrennt von der Hardware verkauft werden kann, wenn der Händler nicht an anderslautende Verträge mit dem Hersteller gebunden ist.
  • Microsoft gibt einen Endbenutzervertrag (EULA) zu seinen Software-Produkten aus, der ebenfalls die Nutzung von Windows 7 reglementiert. So darf mit der Lizenz etwa keine ältere Version von Windows installiert werden.
  • Die Version kann aber dazu genutzt werden, um bei Schäden am Betriebssystem den PC neu zu installieren. Dabei wird meist auch eine Prüfung durchgeführt, ob es sich um einen PC des vorgesehenen Herstellers handelt. Dies bedeutet, dass auf Geräten anderer Hersteller die Installation von Windows 7 in der OEM-Version oft nicht möglich ist.

Darf dieses Windows 7 einzeln gekauft werden?

  • Ursprünglich war es nicht gestattet, Windows-CDs als OEM-Version ohne die vorgesehene Hardware zu verkaufen oder zu erwerben. Daher bedeutete diese Regelung, dass beides nur zusammen von Händlern vertrieben werden sollte.
  • Seit einem Urteil des Bundesgerichtshofs, der diese Regelung aufgreift, gilt aber, dass OEM-Versionen auch von Windows 7 nun ebenfalls einzeln erhältlich sind.
  • Jedoch hat Microsoft mit einigen Händlern Verträge, die vorschreiben, dass Windows 7 als OEM nicht einzeln weitergegeben werden soll. Das bedeutet, dass diese Händler an die Kombination von Betriebssystem und PC gebunden sind.
  • In jedem Fall darf das Betriebssystem von einer CD aus nicht auf mehreren Computern oder Partitionen installiert werden, was jedoch für alle anderen Versionen ebenso gilt.
Teilen: