Alle Kategorien
Suche

Was bedeutet Hygiene?

Der Begriff "Hygiene" taucht immer dann auf, wenn es um das Verhindern von Krankheiten oder um die Körperpflege geht. Doch was genau bedeutet Hygiene?

Ein sauberes Umfeld kann Krankheiten verhindern und dient dem Wohlgefühl.
Ein sauberes Umfeld kann Krankheiten verhindern und dient dem Wohlgefühl.

Was bedeutet Hygiene genau? Sie steht für Sauberkeit und darunter fällt die Gesunderhaltung des Menschen durch ein reinliches Umfeld. Nicht nur körperliche Hygiene dient dem Wohlbefinden des Menschen, auch die hygienischen Zustände in seinem Wohn- und Arbeitsumfeld zählen dazu.

Das bedeutet Hygiene in der Körperpflege

  • Um Infektionen zu verhindern, gilt in Sachen Körperpflege das Händewaschen als Mittel erster Wahl. Viren überleben auf manchen Oberflächen bis zu 72 Stunden. Sie haben leichtes Spiel, auf die menschliche Haut zu gelangen. Der Weg auf die Schleimhäute ist für die Viren jetzt nur noch ein Klacks - außer, der Mensch wäscht sich die Hände, nachdem er in einem öffentlich zugänglichen Gebiet etwas berührt hat und sich auf dem Weg zum Waschbecken nicht im Gesicht berührte. 
  • Eine vernünftige Körperhygiene ist generell wichtig, um Krankheiten zu vermeiden. Die Haut als des Menschen größtes Organ kann ihre Arbeit nur dann verrichten, wenn ihre Poren nicht durch Schweiß oder Schmutz verstopft sind. Allerdings sollte es mit dem Duschen oder Baden nicht übertrieben werden, denn sonst wird der natürliche Fettmantel der Haut zerstört.
  • Hygiene bedeutet nicht, täglich dreimal unter der Dusche zu stehen, sondern sich mit Augenmaß pfleglich und reinlich zu behandeln. So wird es den Erregern in Ihrem Umfeld einfach etwas schwerer gemacht, sich bei Ihnen einzunisten und eine Infektion auszulösen.

Hygiene im Alltag

  • Die meisten Menschen teilen gewisse Räumlichkeiten mit anderen. Die Toilette im Büro, die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder das Mittagessen in  der Kantine. Für einen gesunden Menschen stellt dies alles kein Problem dar - doch in Zeiten der Grippewelle sollte sehr sorgsam darauf geachtet werden, wann was wo angefasst wird. 
  • Wussten Sie, dass sich auf einer durchschnittlichen Computertastatur etwa 400 mal so viele Erreger tummeln, als auf einem gemeinsam genutzten Toilettensitz? Aus diesem Grund ist das Händewaschen auch so wichtig, wenn Sie fremde Utensilien benutzen.
  • In einem sauberen Haushalt bedeutet Hygiene, dass nach dem Kochen und Essen das Geschirr sofort abgespült wird, die Arbeitsflächen gereinigt werden und das Sanitäreinrichtungen vernünftig geputzt werden. Es bedeutet nicht, jeden Flecken der Wohnung mit einem Desinfektionsmittel zu bearbeiten. Im Gegenteil, Experten gehen davon aus, dass die Wahrscheinlichkeit, eine Allergie zu entwickeln, mit dem Einsatz von Desinfektionsmitteln steigt. 

Hygiene bedeutet Reinlichkeit ohne Übertreibungen. Wer sich selbst und sein Umfeld pfleglich behandelt, fühlt sich im Allgemeinen deutlich wohler. Die Gesundheit wird es danken.

Teilen: