Alle Kategorien
Suche

Was bedeutet Geographie?

Beispielsweise im Schulunterricht, aber auch in anderen Zusammenhängen taucht gelegentlich der Begriff "Geographie" auf. Was dieser genau bedeutet, verrät der folgende Artikel.

Die Geographie bezieht sich auf den Planet Erde.
Die Geographie bezieht sich auf den Planet Erde.

Worterklärung des Begriffs "Geographie"

  • Der Begriff Geographie hat seinen Ursprung in der griechischen Sprache und bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie "die Beschreibung der Erde".
  • Ein alternatives Wort für "Geographie" ist in der deutschen Sprache daher auch "Erdkunde".

Was die Geographie im Näheren bedeutet

  • Im wissenschaftlichen Bereich der Geographie setzt man sich grundlegend auseinander mit der Oberfläche der Erde und den hier vorkommenden Strukturen und Beschaffenheiten. Hierunter fällt beispielsweise die Verteilung von verschiedenen Bodenschätzen, das Vorkommen von Vegetationsarten, Gesteinsmassiven, Wasser (Ozeane, Flüsse) oder auch das vorherrschende Klima. Diesen Teilbereich der Erdkunde nennt man die Physische Geographie.
  • Zusätzlich betrachtet die Geographie aber auch die wechselseitigen Auswirkungen der Gegebenheiten der Erdoberfläche und der Menschen, die in einem bestimmten geographischen Raum leben, aufeinander. So befasst sie sich beispielsweise auch mit den Gründen für die Lage von Städten oder dem Abbau von Bodenschätzen sowie deren Rückwirkung auf die Erde. Diese Betrachtungen gehören zum Bereich der sogenannten Anthropogeographie, die auch Kultur- oder Humangeographie genannt wird.
  • In der Anthropogeographie schaut die Erdkunde zusätzlich auf die vorherrschenden gesellschaftlichen Lebensumstände der Menschen innerhalb der geographischen Räume und gibt einen Einblick in deren alltägliches Leben.
  • Zudem werden in der Anthropogeographie wirtschaftliche und auch politische Aspekte, die in der Erdkunde verankert sind, thematisiert und entsprechende Rückschlüsse gezogen.
  • Insgesamt betrachtet Geographie nicht nur den aktuellen Ist-Zustand, sondern immer auch das erdgeschichtliche Entstehen der vorliegenden Umstände sowie deren sich abzeichnende, mögliche Veränderungen. Dies bedeutet, dass die Geographie eine sich ständig fortentwickelnde Wissenschaft ist.
Teilen: