Alle Kategorien
Suche

Was bedeutet "Freistaat Bayern?"

Dass Bayern - genau wie Thüringen und Sachsen - ein Freistaat ist, dürfte jedem geläufig sein. Doch was bedeutet die Bezeichnung Freistaat und was unterscheidet diese drei Länder von den übrigen Bundesländern?

Der Freistaat Bayern ist ein Bundesland ohne Sonderrechte.
Der Freistaat Bayern ist ein Bundesland ohne Sonderrechte.

Deutschland teilt sich in 16 Bundesländer auf. 10 davon werden als Bundesland bezeichnet. Zwei der drei Stadtstaaten nennen sich "Freie Hansestadt Bremen" und "Freie und Hansestadt Hamburg". Und drei bezeichnen sich als "Freistaat", nämlich Bayern, Thüringen und Sachsen. Doch was bedeutet es beispielsweise für Bayern, ein Freistaat zu sein?

Das bedeutet der Begriff "Freistaat"

  • Freistaat bedeutet im eigentlichen Sinne nichts anderes als "Republik". Politisch gesehen gibt es somit zwischen einem Freistaat und einem Bundesland keinen Unterschied.
  • Der Begriff geht auf das 19. Jahrhunderts zurück und bezeichnete Staaten, die nicht der monarchischen Regierungsform unterlagen. Zu Zeiten der Weimarer Republik zwischen 1918 und 1933 wurden die Länder als "Freistaat" oder als "Volksstaat" betitelt.
  • Nach Ende des Zweiten Weltkrieges im Jahre 1945 wurde der Begriff von der CSU genutzt, damit sich Bayern im Denken der Bevölkerung als ein besonderes Land festsetzte. 

Die rechtliche Stellung von Bayern in der Bundesrepublik

  • Bayern hat trotz der voranstehenden Bezeichnung des Freistaates keine Sonderstellung gegenüber den anderen Ländern. Alle 16 Bundesländer sind an die gleiche Verfassung gebunden.
  • Bayern unterstreicht die vermeintliche Eigenständigkeit sogar noch durch seine Regionalpartei. Ist im übrigen Deutschland von der CDU die Rede, heißt es in Bayern CSU. Die Christlich-Soziale Union (CSU) ist quasi die Schwesterpartei zur Christlich Demokratischen Union (CDU). 
  • Bayern gerät politisch gesehen gerne in die Schlagzeilen, da die Landesregierung in regelmäßigen Abständen mit Gesetzesvorschlägen aufwartet, die im Rest des Landes für angeregte Diskussionen sorgen. 

Die Bezeichnung des Freistaates Bayerns mag zwar historische Hintergründe haben, dennoch ist und bleibt es ein Land voll zünftiger Gemütlichkeit. Und wenn Sie mit einer Brez'n und einer Maß im Wirtshaus sitzen, spielt die Bezeichnung des Landes wahrscheinlich keine Rolle.

Teilen: