Alle Kategorien
Suche

Was bedeutet eine Erdachsenverschiebung? - Der Begriff einfach erklärt

In den Medien ist besonders im Zusammenhang mit Erdbeben immer wieder die Rede von einer Erdachsenverschiebung. Das klingt natürlich dramatisch und im wahrsten Sinne des Wortes weltbewegend. Was der Begriff Erdachsenverschiebung tatsächlich bedeutet, wissen aber die Wenigsten.

Kann sich die Erdachse wirklich verschieben?
Kann sich die Erdachse wirklich verschieben?

Was bedeutet eigentlich der Begriff "Erdachse"

Um zu verstehen, was der Begriff Erdachsenverschiebung bedeutet, müssen Sie sich zunächst klar machen, was genau die Erdachse eigentlich ist.

  • Nicht selten erweckt der Begriff Erdachsenverschiebung die Vorstellung von einer wirklichen oder materiellen Achse, die sich im Zentrum der Erde befindet.
  • Tatsächlich handelt es sich bei der Erdachse aber nur um eine gedachte Linie, die genau durch den Massenmittelpunkt des Erdkörpers verläuft und somit dessen Rotationsachse bildet.
  • Die Enden der Erdachse - also die Punkte, an denen Sie die Erdoberfläche kreuzt - bestimmen weiterhin den geografischen Nord- und Südpol der Erde. Bei Letzteren handelt es sich also ebenfalls um gedachte Punkte, die nicht unmittelbar mit der Lage der magnetischen Pole zusammenhängen.

Das ist unter einer Erdachsenverschiebung zu verstehen

Berücksichtigt man die oben genannten Hinweise zur Beschaffenheit der Erdachse, erscheint eine Erdachsenverschiebung nicht unbedingt als das weltbewegende Ereignis, als das es in den Medien häufig dargestellt wird.

  • Eine Erdachsenverschiebung entspricht in Wirklichkeit einer Massenverlagerung im Erdinneren der Erde. Solche Verlagerungen finden ständig statt und verursachen periodische Bewegungen der Erdachse, die Polbewegungen genannt werden.
  • Erdbeben können allerdings in der Tat ebenfalls spontane Massenverlagerungen im Erdinneren und damit eine Erdachsenverschiebung bewirken. Was das konkret bedeutet, ist schwer zu sagen, da diese Veränderungen aufgrund der ständigen Bewegungen der Erdachse nur schwer nachzuweisen sind.
  • Dennoch sollte eine Erdachsenverschiebung durchaus ernst genommen werden: Da sich die Verschiebung des Rotationszentrums auch auf die geografische Verteilung der Sonnenstrahlung auf die Erde auswirkt, kann sie einen Einfluss auf das Klima und die Jahreszeiten haben.
Teilen: