Was Sie benötigen:
  • Für 2 Portionen gefüllte Paprikaschoten:
  • 2 rote Paprika
  • 100 g Hafer
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Hefeflocken
  • 150 g Blattspinat
  • 500 ml Gemüsebrühe für die Auflaufform
  • Für 2 Portionen Schokoladencreme:
  • 1/2 Paket Seidentofu
  • 80 g vegane Zartbitterschokolade
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 EL Rum

Gefüllte Paprikaschoten am Aschermittwoch zubereiten

Am Aschermittwoch können Sie zum Beispiel vegan gefüllte Paprikaschoten essen. Das gefüllte Gemüse schmeckt wirklich lecker.

  1. Für die veganen, gefüllten Paprikaschoten müssen Sie die Paprikaschoten zunächst abwaschen, die Kerne beseitigen und dann die Schoten in der Mitte halbieren.
  2. Das halbierte Gemüse können Sie nun kurz in kochendem Wasser blanchieren und dann beiseite stellen.
  3. Währenddessen können Sie die Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen und dann die Haferflocken hinzugeben. Die Haferflocken müssen ca. 30 Minuten lang in der Brühe gekocht werden.
  4. Dünsten Sie als Nächstes die Sonnenblumenkerne und eine gehackte Zwiebel in etwas Öl an.
  5. Geben Sie zum Dünsten auch den Spinat hinzu und würzen Sie dann die Zutaten mit Salz und Pfeffer.
  6. Nehmen Sie nach ca. 5 Minuten die Spinatmasse aus der Pfanne und vermengen Sie diese dann mit der Hafermasse.
  7. Mischen Sie nun außerdem noch die Hefeflocken unter und befüllen Sie dann mit der Masse die halbierten Paprikaschoten.
  8. Legen Sie nun die Paprikaschoten in eine Auflaufform und schütten Sie dann die Gemüsebrühe hinein.
  9. Die Paprikaschoten müssen nun 20 Minuten bei 220 °C fertig backen.

Einen veganen Nachtisch essen

Nach dem Mittagessen am Aschermittwoch können Sie nun auch noch einen veganen Nachtisch essen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Schokoladencreme?

  1. Für die vegane Schokoladencreme müssen Sie zuerst den Seidentofu in einem Mixer mixen.
  2. In der Zwischenzeit können Sie die vegane Zartbitterschokolade in einem Topf schmelzen und dann zu dem gemixten Tofu geben.
  3. Geben Sie außerdem den Rum und den Vanillezucker hinzu und mixen Sie dann die Schokoladencreme nochmals durch.
  4. Anschließend können Sie die vegane Schokoladencreme in Dessertschüsseln füllen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.