Alle Kategorien
Suche

Warum wird New York Big Apple genannt? - Wissenswertes zur Metropole

New York ist eine der faszinierendsten Städte der Welt. Die Millionenmetropole zieht Menschen aus der ganzen Welt an. Doch warum wird New York Big Apple genannt?

Straßenschluchten von New York
Straßenschluchten von New York © Michael_Klapsing / Pixelio

New York und seine Stadtteile die Bronx, Harlem oder Manhattan sind weltberühmt. Die Weltstadt ist immer am Puls der Zeit. Dort werden Trends gemacht, die danach um die Welt gehen.

Warum wird die Stadt Big Apple genannt?

Über die Bezeichnung Big Apple kursieren mehrere Legenden. Wie der Spitzname der Stadt zustande gekommen ist, wird sich nicht mehr eindeutig klären lassen.

  • Vermutet wird, dass sich der Spitzname der Stadt durch einen Sportreporter etablierte. Einen seiner Berichte über den Pferdesport titelte der Reporter Fitzgerald mit den Worten "Über den Big Apple". New York wurde Big Apple genannt, weil Fitzgerald erfahren hatte, dass Stallknechte in New Orleans den Pferdesport in New York so nannten.
  • Weitere Gerüchte besagen, dass sich der Begriff Big Apple aus der Musikszene herleiten lässt. So sollen Jazzmusiker in den 1930er Jahren vor allem darauf gehofft haben, dass sie großen musikalischen Erfolg in New York haben. Dadurch hätten sie den größten Apfel, also Gewinn erzielen können. Alicia Keys besingt in ihrem Song New York ebenfalls den Traum, es in New York beruflich zu etwas zu bringen. Denn wer es in New York geschafft hat, so die Musikerin in ihrem Lied, der schafft es auf der ganzen Welt.

New York - Stadt der Phänomene

  • New York ist die Stadt der USA. Mit rund acht Millionen Einwohner ist sie auch die bevölkerungsreichste Stadt in den Vereinigten Staaten.
  • Weiterhin ist New York eines der wichtigsten Wirtschaftszentren der USA. An der Wall Street werden die wichtigsten Börsenkurse der Welt notiert. Neben der Wirtschaft ist Kultur eines der wichtigsten Standbeine der Stadt. Zu erwähnen ist hier etwa der Broadway mit seinen zahlreichen Theatern. Außerdem verfügt New York über eine der größten Bibliotheken mit der Public Library.
  • Atemberaubend sind auch die Gebäude der Stadt. Markant ragen das Chrysler Building und das Empire State Building in den Himmel.
  • Wahrzeichen der Stadt sind weiterhin die Brooklyn Bridge und natürlich die Freiheitsstatue. Und New York wäre nicht New York ohne seine grüne Lunge - den Central Park.

Warum New York Big Apple genannt wird, das können Sie auch die New Yorker bei einem Besuch selbst fragen. Wahrscheinlich werden Sie noch viele weitere Varianten über die Entstehung des Namens zu hören bekommen.

Teilen: