Alle Kategorien
Suche

Warum scheint der Mond weiß? - Eine Erklärung

Der Mond reflektiert das Licht der Sonne. Dennoch scheint er weißes Licht abzugeben, wogegen die Sonne meist gelb aussieht. Dies ist eine optische Täuschung.

Der Mond wirkt weißer, weil er höher steht.
Der Mond wirkt weißer, weil er höher steht. © Peter_Böni / Pixelio

Der Mond scheint nicht selbst

  • Der Mond gibt kein eigenes Licht ab, sondern reflektiert nur das Licht der Sonne, das auf ihn trifft. Da das Mondgestein nicht farbig ist, wird das gesamte Licht wieder in den Weltraum zurückgeworfen.
  • Es müsste also die gleiche Lichtfarbe haben wie das der Sonne. So ist es auch.
  • Tatsächlich sehen Sie nämlich die Sonne nicht in ihrem tatsächlichen Licht, wenn Sie sie betrachten.
  • Wenn die Sonne hoch am Himmel steht, ist sie zu hell, um sie ohne Schutz für die Augen zu betrachten. Jeder brauchbare Schutz wird aber auch die Farbe des Lichtes verändern. Sie sehen also nicht, dass das Licht der Sonne weiß ist.
  • Wenn die Sonne tiefer am Himmel steht und somit besser betrachtet werden kann, stellt die Atmosphäre einen ebensolchen Schutz dar. Die Blauanteile des Sonnenlichtes werden stärker abgelenkt als die roten und gelben Anteile. Daher wirkt das Sonnenlicht dichter am Horizont gelb bis rötlich gefärbt.
  • Den Mond können Sie meist betrachten, wenn er sehr hoch am Himmel steht. Das reflektierte Licht kann gerade durch die Erdatmosphäre zu Ihren Augen gelangen, ohne gestreut zu werden. Wenn der Mond tiefer am Horizont zu sehen ist, wirkt auch nicht mehr ganz so weiß wie sonst.

Warum sind die Planeten nicht alle weiß?

  • Die meisten Sterne am Nachthimmel sehen mit dem bloßen Auge weiß aus, weil das Licht der meisten Sonnen das gesamte Farbspektrum enthält.
  • Die Planeten sind bei näherer Betrachtung nicht ganz so weiß, denn auch ein Planet scheint nicht selbst, sondern reflektiert nur das Sonnenlicht.
  • Je nach der Farbe der Oberfläche wird das Licht aber nicht vollständig reflektiert, daher scheint das Licht, das vom Mars zurückgeworfen wird, zum Beispiel rot.
  • Am Licht weit entfernter Sterne können Wissenschaftler sogar einen leichten Blau- oder Rotstich erkennen, je nachdem, ob der Stern sich auf die Erde zu oder von ihr wegbewegt.
Teilen: