Alle Kategorien
Suche

Warum rauchen Menschen? - Erklärung

Jeder weiß, dass Rauchen der Gesundheit schadet und ernste Erkrankungen bis zum Krebs und Herzinfarkt nach sich ziehen kann. Dennoch rauchen viele Menschen. Warum ist das so? Es muss bei der Antwort differenziert werden, warum man anfängt und warum man nicht mehr aufhört, Zigaretten zu konsumieren.

Warum greifen so viele Menschen zur Zigarette?
Warum greifen so viele Menschen zur Zigarette?

Warum man mit dem Rauchen anfängt

Die Gründe, warum Menschen mit dem Rauchen anfangen, sind für Nichtraucher vielleicht schwieriger nachzuvollziehen. Meist handelt es sich um soziale Faktoren.

  • Tatsache ist, dass immer jüngere Menschen mit dem Rauchen anfangen. Hier spielt in den meisten Fällen die Gruppendynamik bzw. der Gruppenzwang eine große Rolle. Die Jugendlichen möchten dazugehören, sich in eine Gruppe integriert fühlen. Wenn alle anderen mit Zigarette im Mund dastehen, möchte man nicht als Einziger ein "Spielverderber" sein. Auch wird es in jungen Jahren manchmal als "uncool" angesehen, sich an Regeln zu halten oder auf die Gesundheit zu achten.
  • Doch ist es nicht immer der Gruppenzwang, der einen jungen Menschen zur Zigarette greifen lässt. Rauchen wird von einigen als sexy, als mondän und weltoffen angesehen. So kann die Zigarette ein stilistisches Merkmal werden, ein Aspekt der eigenen Selbstdarstellung.
  • Nikotin beruhigt die Nerven. Wer nervös ist, wünscht sich oft einen Regler, mit dem er sein Nervensystem etwas herunterfahren kann. Natürlich muss man erst einmal erfahren haben, wie Nikotin wirkt, damit man dieses zum Nervenberuhigen verwendet. Hier können Impulse von außen maßgeblich sein, also von Rauchern, die nervösen Freunden eine erste Zigarette geben.

Wieso viele Menschen nicht mehr aufhören

Die Frage, warum Menschen nicht mit dem Rauchen aufhören, lässt sich etwas leichter beantworten.

  • Bekanntlich führt Nikotinkonsum früher oder später in eine Abhängigkeit oder Sucht. Dabei muss zwischen der körperlichen und der psychischen Sucht unterschieden werden. Körperlich reagiert ein nikotinabhängiger Mensch nervös und reizbar auf Nikotinentzug und entspannt beim Qualmen einer Zigarette. Wer also die Notwendigkeit, mit dem Rauchen aufzuhören, nicht wahrhaben will oder nicht an sich heranlässt, gibt dem körperlichen Drang nach.
  • Nikotinsucht hat auch psychische Ursachen. Hier spielen einige Faktoren eine Rolle, die schon dazu geführt haben, warum die Person überhaupt erst mit dem Rauchen angefangen hat. Es hat eine soziale Komponente, besonders wenn der Freundeskreis zum größten Teil aus Rauchern besteht. Wenn man sich in Raucherlokalen trifft oder alle nach dem Essen eine Zigarette rauchen, ist es schwer, nein zu sagen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.