Alle Kategorien
Suche

Warnleuchten am Auto - Bedeutung

Jedes Auto hat mehrere Warnleuchten ins Armaturenbrett integriert. Das ist deswegen sinnvoll, weil Sie zwar theoretisch vor jedem Fahrtbeginn den Ölstand und den Reifendruck überprüfen können, nicht jedoch, ob die Bremsbeläge noch intakt sind. Die Bedeutung der diversen Symbole der Kontrollleuchten soll hier erklärt werden.

Oldtimer haben meist Zeiger anstelle von Warnlämpchen.
Oldtimer haben meist Zeiger anstelle von Warnlämpchen. © Axel_Hoffmann / Pixelio

Die Warnleuchten und ihre Bedeutung

  • Sobald Sie die Warnblinkanlage an Ihrem Auto betätigen, blinkt im gleichen Rhythmus am Armaturenbrett ein Symbol auf, das aus zwei ineinander gelegten Dreiecken besteht. Es weist Sie vor dem Weiterfahren darauf hin, die Warnblinkanlage wieder auszuschalten.
  • Ein Kreis mit je einer kurzen, gestrichelten, gebogenen Linie rechts und links warnt vor abgefahrenen Bremsbelägen. Die Bremswirkung könnte beeinträchtigt sein und Sie sollten die Beläge schnellstens erneuern lassen.
  • Mangelnder Inhalt des Bremsflüssigkeitsbehälters wird durch einen Kreis mit Ausrufezeichen in der Mitte und einer kurzen, durchgehenden, gebogenen Linie auf beiden Seiten des Kreises angezeigt. Konsultieren Sie schnellstmöglich einen Mechaniker.
  • Ein Thermometer gibt darüber Auskunft, dass der Motor zu heiß geworden ist. Zu wenig Kühlerwasser könnte die Ursache sein. Halten Sie sofort an und lassen den Motor abkühlen. Ein umgehender Werkstattbesuch ist zu empfehlen, um größere Schäden am Motor zu verhindern.
  • Ebenso folgenreich kann ein Ölmangel sein. Er wird Ihnen durch eine Ölkanne angezeigt. Der Zusatztext "min" besagt, dass der Ölstand auf Minimum steht. Sie sollten in diesem Fall umgehend Öl nachfüllen.
  • Bei einem Golf 4 leuchtet manchmal die EPC-Warnleuchte auf. Die Abkürzung steht für …

  • Das Batteriesymbol weist auf Fehler in der Stromversorgung bzw. einen zu geringen Ladestand der Batterie Ihres Autos hin. Eine defekte Lichtmaschine könnte die Ursache sein.
  • Die Bedeutung des Motorsymbols ist vielseitig. Wenn mit dem Motor etwas nicht stimmt, das nicht genau definiert werden kann, leuchtet dieses Lämpchen auf. Auch hier ist ein umgehender Werkstattbesuch zu empfehlen.

Manchmal leuchten auch mehrere Warnleuchten gleichzeitig auf, wenn ein grober Fehler vorliegt.

Diese zusätzlichen Warnlämpchen haben moderne Autos

  • Einen Hinweis, dass ein Fahrzeuginsasse nicht angeschnallt ist, erhalten Sie durch ein kleines Männchen, das den Gurt bereits angelegt hat. 
  • Ist Ihr Wagen mit EPS (Electric Power Steering) ausgestattet, leuchtet bei vereisten Straßen, bei denen dieses Lenksystem greift, ein Symbol mit einem Auto und angedeuteten Schleuderspuren auf.
  • Es tut Ihren Reifen nicht gut, wenn zu wenig Luft drin ist. Ein Symbol, das aussieht wie die untere Hälfte eines Reifens, dessen Profil ganz auf der Straße aufliegt - mit einem Ausrufezeichen darin - weist Sie auf diesen Umstand hin.

Bei Dieselfahrzeugen ist noch ein weiteres Symbol integriert, nämlich eine nach unten gekringelte Linie, die immer dann aufleuchtet, wenn die Glühkerzen vorglühen, bevor der Motor gestartet werden kann. Die Bedeutung dieses Lämpchens ist also rein informeller Natur. Bei Oldtimern waren Warnleuchten noch nicht stark vertreten. Diese Fahrzeuge haben meist analoge Zeigeranzeigen für die wichtigsten Begebenheiten wie Ölstand, Kühlertemperatur etc.

Teilen: