Alle Kategorien
Suche

Warmwasserzähler prüfen - so geht's

Spätestens wenn sie eine Nebenkostenabrechnung bekommen, fragen sich viele, ob der Verbrauch, der über den Warmwasserzähler ermittelt worden ist, auch korrekt ist. So können Sie den Zähler prüfen.

Auf dem Warmwasserzähler muss dieses Zeichen sein.
Auf dem Warmwasserzähler muss dieses Zeichen sein.

Grundsätzliches zum Warmwasserzähler

Es gibt viele Fehler, die beim Einbau eines Warmwasserzählers gemacht werden können. Daher brauchen Sie oft den Zähler nicht zu überprüfen, denn Sie können auf Anhieb sehen, dass etwas nicht stimmen kann:

  • Falscher Einbau: In manchen Häusern wird der Gesamtwarmwasserverbrauch ermittelt und dieser dann nach Personenzahl auf die Mietparteien umgelegt. Wenn das bei Ihnen der Fall ist, darf nur ein Warmwasserzähler vorhanden sein, der in der Leitung eingebaut ist, die zu den Wohnungen führt. Gibt es zwei Zähler, dann sind diese in der Zuflussleitung und in der Zirkulationsleitung eingebaut, der Verbrauch wird durch die Differenzbildung ermittelt. Diese Methode ist falsch und führt dazu, dass ein viel zu großer Gesamtverbrauch ermittelt wird.
  • Falscher Wasserzähler: Schauen Sie sich den Wasserzähler genau an. Auf diesem steht eine Temperaturobergrenze. Für einen Warmwasserzähler sollte diese mehr als 50 °C betragen. Prüfen Sie auch nach, ob die Einheit des Zählers m3 ist und ob dieser ein EWG-Bauartzeichen trägt.
  • Falsche Lage: Auf dem Zähler befindet sich eine Angabe zur Einbaulage. V bedeutet, er darf nur senkrecht eingebaut werden H, dass er nur waagerecht eingebaut werden darf. Steht dort ein V und ein H, dann darf der Zähler in beiden Lagen eingebaut sein. Der Zähler darf aber nicht schräg oder über Kopf, also mit der Skala nach unten, eingebaut sein.

Wenn Sie feststellen, dass einer dieser Fehler vorliegt, können Sie davon ausgehen, dass der Warmwasserverbrauch falsch ermittelt worden ist.

Funktionsprüfung des Zählers

Um die Funktion zu überprüfen, müssen Sie sicher sein, dass nur Sie während der Prüfung warmes Wasser entnehmen. Wenn Sie einen Zähler für mehrere Wohneinheiten überprüfen wollen, sollten Sie sich mit den anderen Bewohnern des Hauses absprechen oder anderweitig sicherstellen, dass niemand warmes Wasser entnimmt.

  • Jeder Warmwasserzähler hat ein Sternrad. Dieses muss sich drehen, wenn Wasser entnommen wird, und stehen bleiben, wenn kein Wasser entnommen wird. Bei dieser Prüfung brauchen Sie ein paar Personen, die Ihnen helfen, denn es sollen viele Entnahmestellen voll aufgedreht werden. Stellen Sie sich vor den Zähler. Das Rad dreht sich schnell. Auf Ihr Kommando hin sollen alle Wasserhähne schnell geschlossen werden. Das Rad muss sofort stehen bleiben.
  • Ferner gibt es auf dem Warmwasserzähler eine Literanzeige. Bitten Sie eine Hilfsperson, 5 Liter warmes Wasser zu entnehmen. Prüfen Sie nach, ob die Literanzeige des Warmwasserzählers genau 5 Liter anzeigt. Beispiel: Vor der Entnahme steht der Zeiger auf 2, nach der Entnahme auf 7.

Diese Prüfungen geben Ihnen Aufschluss darüber, ob der Warmwasserzähler korrekt arbeitet.

Teilen: