Alle Kategorien
Suche

Warmer Kartoffelsalat ohne Mayonnaise - so wird's gemacht

Warmer Kartoffelsalat ohne Mayonnaise - so wird´s gemacht2:09
Video von Bruno Franke2:09

Der Kartoffelsalat ist ein Klassiker der deutschen Küche. Seine Zubereitung variiert regional. Der warme Kartoffelsalat wird ohne Mayonnaise und meist mit Speck gemacht.

Was Sie benötigen:

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 100 g durchwachsenen Speck
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Brühe
  • 4 EL Weißweinessig
  • 5 EL Öl
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1/2 Bund Dill
  • 1 TL Zucker

Kartoffelsalat können Sie mit oder auch ohne Mayonnaise, wie es in Süddeutschland üblich ist, zubereiten. Diese Variante schmeckt besonders gut, wenn sie warm serviert wird.

So machen Sie einen warmen Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

  1. Bürsten Sie für den Kartoffelsalat ohne Mayonnaise zunächst die Kartoffeln gründlich ab. Kochen Sie die Kartoffeln mit der Schale gar. Lassen Sie sie kurz abdampfen.
  2. Pellen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie sie in etwa 5 mm dicke Scheiben. Halten Sie sie im Wasserbad warm.
  3. Schneiden Sie die Zwiebel in Würfel.
  4. Kochen Sie die Brühe auf, geben Sie die gewürfelte Zwiebel hinein und lassen Sie alles noch einmal aufkochen.
  5. Nehmen Sie die Brühe für den Kartoffelsalat vom Herd, und geben Sie Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker hinzu.
  6. Geben Sie die heiße Marinade über die Kartoffeln, und mischen Sie das Ganze vorsichtig.
  7. Lassen Sie den Kartoffelsalat im warmen Wasserbad 20 Minuten ziehen.
  8. In der Zwischenzeit würfeln Sie den Speck und braten ihn mit etwas Öl in der Pfanne goldbraun.
  9. Würzen Sie den Speck mit etwas Pfeffer und Salz, und geben Sie ihn über die marinierten Kartoffeln.
  10. Hacken Sie den Dill, geben Sie ihn über den Kartoffelsalat und servieren Sie ihn warm.

Wenn Sie einen besonders kalorienarmen Kartoffelsalat ohne Mayonnaise zubereiten möchten, können Sie den Speck auch weglassen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos