Alle Kategorien
Suche

Warme Milch zum Einschlafen - so gelingt's mit diesem Hausmittel

Wenn man einmal nicht einschlafen kann, sollte man sich nicht stundenlang herumwälzen. Stehen Sie lieber noch einmal auf und genießen Sie eine warme Milch als Einschlafhilfe. Kombiniert mit beruhigenden Zusätzen und Gewürzen hilft dieses Hausmittel sicher auch Ihnen.

Eine warme Milch hilft beim Einschlafen.
Eine warme Milch hilft beim Einschlafen. © Benjamin Klack / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Milch
  • Honig
  • Muskat
  • Zimt
  • Vanillezucker
  • Safranpulver

Wenn man unter Einschlafstörungen leidet, können Rituale helfen, den Kopf vor dem Einschlafen freizubekommen. Ein Bad mit Lavendelzusatz oder regelmäßiges Tagebuchschreiben sorgen für Entspannung und fördern das Einschlafen. Ein Schlummertrunk mit heißer Milch unterstützt die Rituale und wirken schon seit Generationen wahre Wunder. In diesem Artikel werden drei Varianten der traditionellen Einschlafhilfe vorgestellt.

Warme Milch mit Honig - der Klassiker

  1. Erhitzen Sie 200 ml Milch. Das geht am einfachsten in der Mikrowelle. Natürlich können Sie die Milch auch auf dem Herd in einem kleinen Topf erwärmen.
  2. Füllen Sie die warme Milch in eine Tasse und geben Sie einen TL Honig dazu. Rühren Sie die Milch um, bis sich der Honig aufgelöst hat.
  3. Nehmen Sie die Milch mit ins Bett und trinken Sie sie in kleinen Schlückchen aus. Das Einschlafen sollte jetzt besser klappen.

Milch mit Muskatnuss und Zimt - genießen und einschlafen

  1. Wenn Honig gar nicht Ihr Fall ist, dann hilft die Variante mit Muskatnuss und Zimt vielleicht weiter. Erhitzen Sie wie oben beschrieben die gleiche Menge Milch.
  2. Nach dem Einfüllen in eine Tasse würzen Sie das Heißgetränk mit 1 Prise Muskat und einer Messerspitze voll Zimt. 
  3. Jetzt noch umrühren, im Bett genießen und gut einschlafen.

Exotische Einschlafhilfe - Safranmilch

  1. Auch dem Safran wird eine beruhigende Wirkung zugeschrieben. Für den Schlummertrunk erwärmen Sie die Milch und geben ein Päckchen Vanillezucker und eine Messerspitze voll Safranpulver hinzu. 
  2. Die warme Milch umrühren und in kleinen Schlückchen wie in den beiden vorigen Punkten erklärt, genießen.

Schon Ihre Oma und auch deren Oma wussten über die beruhigende Wirkung von warmer Milch. Bevor Sie also zu Schlafmitteln o. Ä. greifen, probieren Sie erst einmal diese Rezepte aus. Sie sind viel gesünder als Schlaftabletten und schmecken noch dazu köstlich.

Teilen: