Alle Kategorien
Suche

Warm-kalt duschen - so bringen Sie den Kreislauf in Schwung

Warm-kalt-Duschen bieten sich bei unzähligen Möglichkeiten an. Sie bringen am Morgen den Körper auf Trab oder helfen nach dem Sport den Schweißhaushalt zu regeln.

Was Sie benötigen:

  • Dusche

Warm-kalt-Duschen helfen der Gesundheit auf die Sprünge

Vermeiden Sie bei Warm-kalt-Duschen extreme Temperaturunterschiede. Wenn es Ihnen einen gesundheitlichen Nutzen bringen soll, dann wechseln Sie nicht von heiß zu eiskalt.

  1. Beginnen Sie Ihre Dusche mit einer warmen Temperatur.
  2. Duschen Sie sich solange, bis Sie sich ausreichend aufgewärmt haben.
  3. Ändern Sie nun allmählich die Temperatur des Wassers.
  4. Fangen Sie bei Ihrem Wechsel an den Füßen an.
  5. Fahren Sie nun langsam mit der Brause an Ihrem Körper nach oben und duschen Sie Ihre Extremitäten zuerst.
  6. Jetzt ist der Rumpf dran. Er sollte ebenfalls großzügig kalt abgeduscht werden.
  7. Nach der Kalt-Dusche lassen Sie die Temperatur wieder allmählich steigen.
  8. Diese Prozedur sollten Sie dreimal vollziehen.
  9. Nach jeweils drei Warm- und Kalt-Duschen schließen Sie die Aktivität mit einer Kalt-Dusche ab.

Wechselbrausen dienen Ihrem Körper

Nach einigen Tagen Warm-kalt-Duschen können Sie die Temperaturunterschiede steigern, da Sie diese als angenehm empfinden werden und der Körper sich langsam daran gewöhnt hat.

  • Vorzüglich ist das Training für Ihre Gefäße, denn durch die Temperaturunterschiede verengen beziehungsweise erweitern sich Ihre Adern.
  • Die Durchblutung der Haut sowie das Immunsystem werden mit Warm-kalt-Duschen angeregt und demzufolge verbessert.
  • Somit werden Sie nicht mehr so anfällig gegen Kälte und Frieren sein.

Blutdruck- oder Herzpatienten sollten Warm-kalt-Duschen jedoch nur in Absprache mit Ihrem Arzt durchführen. Dies gilt auch für Menschen, die unter Krampfadern leiden. Diese „Abhärtung“ nutzt schließlich nichts, wenn der Körper zu sehr unter Schock gestellt wird.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.