Alle Kategorien
Suche

Warenwirtschaftliche Analyse - auf die mündliche Prüfung bereiten Sie sich so vor

Sie haben als Wahlqualifikation „Warenwirtschaftliche Analyse“ für die mündliche Prüfung gewählt? Mit der richtigen Vorbereitung schaffen Sie auch diese Herausforderung.

Prüfung erfolgreich bestehen!
Prüfung erfolgreich bestehen!

Mündliche Prüfung bei der IHK

  • Die „Warenwirtschaftliche Analyse“ ist eine mündliche Prüfung im Einzelhandel, die Sie im dritten Lehrjahr ablegen müssen. Da die mündliche Prüfung ungefähr anderthalb bis zwei Monate nach der schriftlichen Prüfung beginnen, haben Sie in der Regel noch genügend Zeit, sich auf die Prüfung vorzubereiten.
  • Dazu sollten Sie sich den gesamten Lehrstoff noch einmal ansehen, da Sie unmöglich wissen können, welches Themengebiet der Prüfungsausschuss für Sie auswählt. Dazu gehören die Umsatzentwicklung, die Leistungskennziffern der Warenbewegung und die Bestandsführung.
  • Lernen Sie vor der Prüfung die Leistungskennziffern, wie Umsatz pro Verkaufsmitarbeiter oder Umsatz pro Beschäftigter, um einen genauen inner- und zwischenbetrieblichen Vergleich anstellen zu können.
  • Sehen Sie sich vor der Prüfung noch die aktuelle Umsatzentwicklung an und wohin der Trend geht. Anhand derer können Sie hervorragend Beispiele in Ihrer Prüfung anbringen.
  • In der 15-minütigen Vorbereitungszeit können Sie sich eingehend mit den beiden gestellten Aufgabensätzen befassen und eine davon wählen, in der Sie geprüft werden möchten. Wählen Sie am besten die, mit der Sie am meisten anfangen können - auch, wenn Ihnen das Themengebiet vielleicht nicht ganz so sehr zusagt.

Warenwirtschaftliche Analyse mündlich bewältigen

  • Für die mündliche Prüfung in der warenwirtschaftlichen Analyse erhalten Sie bestimmte Ausgangssituationen vorgegeben. So kann es passieren, dass Sie Daten aus einem Betrieb erhalten, die Sie erläutern müssen und anhand derer Sie erklären müssen, wie Sie diese Daten für das neue Sortiment im Markt nutzen können.
  • Überlegen Sie sich Beispiele, wie Sie Ihre Erkenntnisse bei der Werbung und bei der Gestaltung des Sortiments einsetzen und diese Ihrer Bereichsleiterin präsentieren können.
  • Erläutern Sie schlüssig, wie Sie eine Inventur durchführen würden und Daten zum Brutto- und Nettobedarf erstellen.

Ansonsten gilt: Ruhe bewahren und sich nicht einschüchtern lassen. Ihre Prüfer wissen, dass Sie aufgeregt sind, und verzeihen Ihnen auch kleine Patzer. Bei Unsicherheiten werden sie nachfragen und Ihnen so die Möglichkeit geben, Ihre Note zu retten und so im Fach „Warenwirtschaftliche Analyse“ die mündliche Prüfung zu bestehen.

Teilen: