Alle Kategorien
Suche

Warcraft 3 hosten in Windows 7 - so geht's

Warcraft 3 ist nach wie vor eines der beliebtesten Strategiespiele und wird regelmäßig von zahlreichen Fans online gespielt. Gerade Einsteiger stoßen aber immer wieder auf Schwierigkeiten, wenn sie ein Warcraft 3-Spiel in Windows 7 hosten wollen. Hier eine Anleitung, wie Sie die Probleme beseitigen können.

Hartnäckige Verbindungsprobleme können den Spaß verderben.
Hartnäckige Verbindungsprobleme können den Spaß verderben.

Was Sie benötigen:

  • Warcraft 3-Original
  • Internetverbindung
  • Zugang zum Router

Warcraft 3 im Multiplayer unter Windows 7

Warcraft 3 ist zwar kein topaktueller Titel mehr, gehört allerdings dankbarerweise zu den Spielen, die durch Windows 7 problemlos unterstützt werden. Das Spiel und das Betriebssystem harmonieren dementsprechend gut. Beim Hosten einer Multiplayer-Runde kann man deshalb wie unter Windows Vista oder XP vorgehen:

  1. Öffnen Sie das Spiel und warten Sie, bis das Titelmenü geladen ist.
  2. Wählen Sie hier den Unterpunkt Battlenet aus. Warcraft 3 wird dann versuchen, sich mit einem Blizzard-Server zu verbinden und dabei nach Aktualisierungen zu suchen. Sollte das Spiel fündig werden, müssen Sie den Patch herunterladen und anschließend installieren lassen.
  3. Sobald Sie auf der Login-Seite angekommen sind, müssen Sie sich einen neuen Account erstellen oder sich mit einem bestehenden Konto einloggen. Haben Sie das getan, gelangen Sie in die Lobby.
  4. Hier können Sie mit dem am oberen Rand angezeigten Kartensymbol ein neues Spiel erstellen. Klicken Sie es einfach an, wählen Sie eine Karte aus, geben Sie dem Spiel einen Namen und entscheiden Sie, ob es öffentlich oder nur für Ihre Freunde zugänglich sein soll. Anschließend können Sie das Spiel mit einem Klick auf "Create Game" für andere Spieler öffnen.

Probleme beim Hosten

Ein Warcraft 3-Spiel zu hosten, ist unter Windows 7 prinzipiell sehr einfach, da es keine Unterschiede zu anderen Windows-Versionen gibt. Nichtsdestotrotz kann es zu Problemen kommen, die zumeist mit folgenden Dingen zu tun haben:

  • Das Spiel kann sich nicht mit dem Battlenet-Server verbinden oder das Update nicht vollständig installieren. In diesem Fall hat sich ein Fehler in die Installation von Warcraft 3 eingeschlichen, den Sie am einfachsten beheben können, wenn Sie das Spiel deinstallieren, neu aufspielen und den Patchvorgang erneut durchführen. Achten Sie darauf, bei der Installation den Key des von Ihnen gekauften Originals zu nutzen.
  • Das Spiel verbindet sich mit dem Battlenet, ein Online-Spiel lässt sich hosten, aber andere Spieler können nicht beitreten. In diesem Fall sollten Sie prüfen, ob die für die Kommunikation notwendigen Ports im Router freigegeben sind. Bei Warcraft 3 ist das standardmäßig der Port 6112. Die Freigabe ist über die Verwaltungssoftware des Routers möglich, die in der Regel über den Webbrowser aufgerufen werden kann. Welche Schritte im Einzelnen für die Freigabe notwendig sind, ist von Router zu Router unterschiedlich, aber jeweils im Handbuch beschrieben.
  • Verbindungsprobleme können außerdem durch die Firewall von Windows 7 verursacht werden. Bevor Sie ein Warcraft 3-Spiel hosten, sollten Sie deshalb sichergehen, dass das Spiel nicht geblockt wird. Öffnen Sie dazu in der Systemsteuerung die "System- und Sicherheitseinstellungen" und wählen Sie anschließend den Punkt "Programm über die Windows-Firewall kommunizieren lassen" aus. In der sich dann öffnenden Liste müssen Sie dann beim Eintrag von Warcraft 3 ein Häckchen setzen.
Teilen: