Alle Kategorien
Suche

Wann erzählt man von der Schwangerschaft ?

Wenn Sie erfahren haben, das Sie schwanger sind, möchten Sie die Neuigkeit sicher sofort mit Freunden und mit der Familie teilen. Sie sollten sich aber gut überlegen, wann Sie von Ihrer Schwangerschaft sprechen möchten. Dies gilt für den privaten Bereich ebenso wie für die Arbeit. Den richtigen Termin zu finden, ist mitunter gar nicht so einfach.

Dass Sie ein Baby bekommen, erfahren Sie oftmals mit dem Ausbleiben der ersten Regel. Sie sind zu diesem Zeitpunkt in der vierten oder fünften Woche. Die Schwangerschaft ist dann nicht nur sehr jung, sondern auch sehr anfällig für Defekte. Die meisten Fehlgeburten geschehen in den ersten zwölf Wochen. Deshalb sollten Sie mit der Nachricht zunächst behutsam umgehen.

Wann man von dem Baby erzählt

  • Eine junge Schwangerschaft ist ein Ereignis, dass das Leben verändert. Wenn Sie ein Wunschbaby bekommen, möchten Sie die gute Nachricht sicher am liebsten sofort mit Freunden und mit der Familie teilen. Besser ist es jedoch, wenn Sie noch ein bisschen warten. Erzählen Sie nur Ihrem Partner, dass Sie schwanger sind. Ihn sollten Sie sofort einweihen.
  • Bis Sie Freunden und der Familie von dem Baby erzählen, sollten Sie noch warten. Ab der neunten Schwangerschaftswoche ist ein guter Zeitpunkt. Die Entwicklung des Babys ist dann nahezu abgeschlossen und die Schwangerschaft geht allmählich in ihre sichere Phase über.
  • Sie sollten mit Menschen, die Ihnen nahe stehen, darüber sprechen, bevor man etwas sieht. Das Ende des dritten Monats wird gern gewählt, um von der Schwangerschaft zu erzählen. Wenn Sie sehr schlank sind, kann es aber sein, dass Sie bereits Fragen beantworten müssen.
  • Ihrem Arbeitgeber teilen Sie die Schwangerschaft idealerweise zu Beginn des vierten Monats mit. Dies ist wichtig, weil Ihre Babypause geplant werden muss. Wenn Sie auf einen Schonplatz angewiesen sind, weil Sie körperlich schwer arbeiten oder weil die junge Schwangerschaft Probleme mit sich bringt, ist die Mitteilung schon früher erforderlich.

Die überraschende Schwangerschaft mitteilen

  • Schwieriger wird es, wenn Sie ungeplant schwanger werden. Sie selbst brauchen Zeit, um die Nachricht aufzunehmen und eine Entscheidung zu treffen, was sich in Ihrer Lebensplanung ändern soll.
  • Wichtig ist, dass Sie auch bei einer ungeplanten Schwangerschaft Ihren Partner einweihen. Er hat ein Recht darauf zu wissen, dass er Vater wird. Und auch, wenn Sie als Frau das Baby zur Welt bringen, ändert sich das Leben auch für Ihren Partner. Verschweigen Sie ihm das Ereignis nicht. Das Schweigen könnte negative Auswirkungen auf Ihre Partnerschaft haben.
  • Sollten Sie sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, ist es wichtig, dass Sie diese mit Ihrem Partner teilen. Entscheiden Sie gemeinsam, ob Sie das Baby bekommen möchten. Wenn Sie sich dagegen entscheiden müssen, sind Sie nicht verpflichtet, dies Freunden oder der Familie mitzuteilen. Sie können es für sich behalten und gemeinsam mit Ihrem Partner durch diese schwierige Zeit gehen.

Entscheiden Sie sich für das Baby, sollten Sie wie bei einem Wunschkind abwarten, bis sich die Schwangerschaft gefestigt hat. Auch hier ist zwischen der neunten und der zwölften Woche ein guter Zeitpunkt, bei dem man von dem Baby erzählt.

Teilen: