Alle Kategorien
Suche

Wandtattoo - einen Baum mit Folie selber herstellen

Wer nicht im Deko-Shop oder im Baumarkt fündig wird, kann mit Hilfe von Folie und Farbrollen selbst ein Wandtattoo herstellen. Eine Vorlage mit einem Baum-Motiv können Sie nach Ihren individuellen Vorlieben gestalten.

Wandtattoos ähneln oft Scherenschnitten.
Wandtattoos ähneln oft Scherenschnitten.

Was Sie benötigen:

  • Bleistift
  • Folienschreiber
  • Zeichenpapier
  • Malerkrepp
  • Mounting Spray
  • stabile Folie
  • Skalpell od. Cutter
  • Drucker
  • Farbe
  • Farbrollen
  • Pinsel

Motivwahl - so erstellen Sie eine geeignete Baum-Vorlage

  • Motive für Wandtattoos zeichnen sich dadurch aus, dass sie auf dem großen Format der Wand gut zur Geltung kommen.
  • In der Regel werden Formen verwendet, die als einfarbige Grafik überzeugen. Je nachdem, wie die Umgebung gestaltet ist, wird Ihr Wandtattoo als dekoratives Element oder Bild wahrgenommen.
  • Zumeist ähnelt ein Wandbild dieser Art einem Scherenschnitt.
  • Sie können eine Vorlage entweder mit der Hand zeichnen und im Copyshop oder beim Digitaldruck-Anbieter auf die gewünschte Größe drucken lassen oder Ihr Motiv mit einem Grafik- oder Bildbearbeitungsprogramm vorbereiten. Im letzten Fall würden Sie Ihr Baum-Motiv entweder als Vektorgrafik nachbauen oder die Kontraste einer Fotografie soweit erhöhen, dass sich das Foto vollständig in schwarze und weiße Bereiche aufteilen lässt.
  • Sie können ein Wandtattoo entweder auf selbstklebende Folie übertragen, dies ist allerdings - je nach Anstrich und Beschaffenheit des Untergrundes - möglicherweise weniger haltbar, falls sich die Folie im Laufe der Zeit von der Wand ablösen sollte. Eine langfristigere Lösung ist Benutzung wiederverwendbarer Schablonen.

Schablone und Farbe - so gelingt ein Wandtattoo

  • Drucken Sie Ihr Baummotiv in der gewünschten Größe. Sollten sich Ihre Ausdrucke über mehrere Einzelblätter verteilen, legen Sie diese passend zusammen und fixieren Sie die einzelnen Blätter mit Malerkrepp aneinander. Arbeiten Sie auf einer schnittfesten Unterlage.
  • Legen Sie Ihre Folie (wenn nötig ebenfalls in Einzelteilen) auf die Zeichnung bzw. den Druck und fixieren Sie diese ebenfalls mit Malerkrepp.
  • Übertragen Sie Ihr Motiv mit Folienschreiber auf die Folie.
  • Schneiden Sie die Stellen der Schablone, durch die hindurch Farbe auf die Wand aufgetragen werden soll, mit einem Grafik-Skalpell oder einem Cuttermesser aus. Achten Sie darauf, an geeigneten Stellen Stege zu setzen, damit die Schablone bei filigranen Elementen nicht in sich zusammenfällt. Sie können beim Übertragen des Motives auf die Wand auch Schablonen nach- bzw. übereinander verwenden.
  • Bringen Sie die fertiggeschnittenen Folien an der Wand an, um Ihr Motiv zu übertragen. Dazu eignet sich beispielsweise ein nicht permanent haftender Kleber namens "Mounting Spray", den Sie online oder im Bastelbedarf erwerben können. Besprühen Sie Ihre Folie nur leicht im Abstand von 20 bis 30 cm. Bringen Sie die Schablone an die Wand an und malen Sie mit einer Farbrolle von außen nach innen Ihr Wandtattoo.
Teilen: