Alle Kategorien
Suche

Wandpaneele aus Glas richtig montieren

Wandpaneele aus Glas sind eine interessante Alternative zu Fliesenspiegeln in Bad oder Küche. Bei der Montage müssen Sie aber einiges beachten.

Glaspaneele passen hier besser als Fliesen.
Glaspaneele passen hier besser als Fliesen.

Was Sie benötigen:

  • Systemleisten
  • Dübel
  • Schrauben
  • Bohrmaschine
  • Bohrer
  • Schrauber mit Bits
  • Filzschreiber

Überlegungen zu Wandpaneelen statt Fliesen

Wandpaneele aus Glas oder auch Edelstahl haben den Vorteil eine glatte Fläche zu bilden, die nicht von Fugen unterbrochen wird, was die Reinigung deutlich erleichtert. Außerdem sehen sie gut aus.

  • Glas-Wandpaneele werden aus einem speziell gehärteten Glas hergestellt, das kratz- und schlagfest ist, aber auch mit nichts geschnitten werden kann. Sie sind also auf die Maße angewiesen, die lieferbar sind, und können keine Aussparungen für Steckdosen oder andere Leitungen hineinschneiden.
  • Wandpaneele aus Glas werden zwischen 2 Profilträgern montiert. Beachten Sie, dass zwischen dem oberen Profil und Hängeschränken oder Spiegeln ein Abstand von rund 2 cm bleiben muss.
  • Wenn Sie Fliesen mit Wandpaneelen überdecken, müssen Sie die Fliesen anbohren - sie werden also auf Dauer geschädigt. Auch in Mietwohnungen dürfen Sie Fliesen anbohren, aber nur in einem üblichen Maß. Die vielen Bohrlöcher für die Träger der Wandpaneelen aus Glas könnten beim Auszug zum Problem werden.

Montage von Wandverkleidungen aus Glas

  1. Die Wandpaneelen aus Glas werden normalerweise mit 2 Leisten an der Wand gehalten. Eine Leiste, die das Glas unten trägt und eine 3-teilige Leiste, die das Glas von oben klemmt. Die obere Leiste besteht aus einem Metallprofil, einer Kunststoffleiste und einem Abdeckprofil, unter dem die Schrauben verschwinden.
  2. Zeichnen Sie mit Wasserwaage und Richtlatte eine horizontale Linie an die Wand auf der Sie das untere Profil montieren. Alternativ können Sie diese Leiste auf einer Arbeitsplatte oder dem Waschbecken aufliegend an der Wand festschrauben. So bekommen Sie einen ordentlichen dichten Abschluss zu der Einrichtung.
  3. Schneiden Sie das obere Profil auf die richtige Länge. Achtung: Bei Wand zu Wandmontage schneiden Sie das Profil auf eine Länge zu, das etwas mehr als eine Breite von dem Wandpaneel zur Wand übrig bleibt. Das erleichtert die weitere Montage.
  4. Stecken Sie das erste Glaspaneel in die untere Leiste und darauf setzen Sie die obere Profilleiste. Lehnen Sie das Wandpaneel an die Wand und markieren Sie mit einem Filzschreiber die Lage der benötigten Bohrlöcher. So können Sie ohne große Probleme die Lage der Löcher bestimmen - das ist einfach und genauer als ausmessen.
  5. Entfernen Sie das Glas-Wandpaneel und montieren Sie die Leiste zusammen mit dem Kunststoffprofil mit Dübeln und Schrauben. Dabei bleibt die erwähnte Lücke zur Wand. Über diese schieben Sie die Wandpaneele in die Leisten und auf ihren Platz.
  6. Setzen Sie nun das letzte Wandpaneel in die unter Leiste und stecken das obere Profil auf, um auch diese Löcher zu markieren. Bohren Sie die Löcher und setzen Sie die Dübel auf. Nun schrauben Sie das verbleibende Profil mit der Kunststoffleiste an die Wand, wobei Sie gleichzeitig das letzte Paneel mit anschrauben.
  7. Decken Sie die Abdeckleiste über das Profil, um einen glatten Abschluss der Wandpaneele aus Glas zu bekommen.
Teilen: