Alle Kategorien
Suche

Wandfarbe Lila - so setzen Sie sie harmonisch ein

Sie möchten Ihre Wohnung aufpeppen und haben sich deshalb entschieden, mit etwas Farbe nachzuhelfen? Der Wunschton steht auch schon fest: Die Wandfarbe Lila soll es sein. Doch vielleicht fehlen Ihnen noch ein paar Ideen in der Umsetzung.

Lila wirkt nervenberuhigend und schmerzstillend.
Lila wirkt nervenberuhigend und schmerzstillend.

Was Sie benötigen:

  • Wandfarbe Lila
  • übliche Materialien zum Streichen
  • Kreativität

Mit der optimalen Wandfarbe die Wohnung verschönern

Bevor Sie die Wandfarbe Lila in Ihrer Wohnung einsetzen möchten, sollten Sie wissen, dass diese Farbe etwas schwieriger zu kombinieren ist. Sie ist sehr farbintensiv und besonders. So kann eine rote Couch nicht unbedingt gemütlich zu der lila Wandfarbe wirken.

  • Wenn Sie einen großen Raum haben, können Sie ruhig ein bis zwei Wände komplett mit der lila Wandfarbe streichen. Kritischer wird es hingegen bei kleineren Zimmern. Lila, gerade ein dunkles Lila, beengt den Raum zusätzlich. Dabei sollte gerade ein kleines Zimmer optisch vergrößert werden. Hier können Sie nur auf ein dezentes helles Lila setzen. Mischen Sie es selbst mit weißer Wandfarbe an oder lassen Sie sich Ihren Wunschton im Baumarkt anrühren. Bei einem hellen lila Farbton spielt die Größe des Zimmers dann keine Rolle mehr.
  • Haben Sie sich für eine komplette Wand in Lila entschieden, dann sollten Sie nun noch ein paar Accessoires anbringen. Hierbei kommt es jedoch auf Ihre Möbel an, die in dem zu streichendem Zimmer stehen. Bei einem kräftigen Lila sollten Ihre Möbel im Kontrast dazu eher hell ausgerichtet sein, um den Raum nicht zu verdunkeln. Weiße oder beige Möbel sehen besonders schön dazu aus.
  • Auch Schwarz passt gut zu der Wandfarbe Lila. Versuchen Sie, die Mischung zu finden. Zum Beispiel kann Ihre Couch in Schwarz gehalten sein, während das Sideboard oder das Bücherregal eher weiß oder beige ist. Die umgekehrte Variante kann natürlich auch gewählt werden.
  • Nun zu der Dekoration an der Wand: Weiße Bilderrahmen, ein Wandregal mit einem hübschen Kerzenständer drauf, Wandtattoos wie Blätter oder aber auch ein dezentes, warmes Licht in Form von einer Lichterkette oder einer Wandkerze stimmen das Gesamtbild ab. Die Wand wirkt durch die Auflockerung nicht mehr zu dramatisch und Sie laufen nicht Gefahr, sich an der Farbe sattzusehen.

Lila - den Farbton richtig einsetzen

Tolle Farbnuancen in der Wandfarbe Lila können Sie nahezu in jedem Raum, ob klein oder groß, einsetzen:

  • Ein waagerechter Strich über der Couch, ein senkrechter Strich neben der Tür oder Kreis über dem Sideboard. Diese Beispiele sowie noch mannigfaltig weitere können in die Tat umgesetzt werden. Auch mehrere Streifen in der Wandfarbe Lila wirken harmonisch im Gesamten mit Ihren Möbeln und der Dekoration.
  • Sie können die Streifen auch abstufen, sodass Sie mit Lila beginnen und dann Streifen für Streifen mehr und mehr Weiß hinzugeben, bis Sie einen sehr milden Lilaton an Ihrer Wand vorfinden.
  • Vergessen Sie auch hier nicht die Accessoires. Lila Kissen, Gardinen oder ein kuscheliger Teppich runden das Gesamtbild ab. Wenn Sie die Wandfarbe lieber in der Küche integrieren möchten, können Sie auch hier beliebiges Besteck in der Farbe Lila kaufen und dieses dann auf einem Board anrichten. Ein kleiner lila Blumentopf wirkt auch schon stimmig einer Küche.
  • In einem verspielten Kinderzimmer können Sie sogar die Farbe Rosa mit der Wandfarbe Lila kombinieren. Dies sollte jedoch gut bedacht sein und wirklich nur bei kleinen Prinzessinnen angewandt werden. Außer natürlich Sie finden diese Kombination selbst schön.
Teilen: