Alle Kategorien
Suche

Wanderwege im Riesengebirge - so wandern Sie auf die Schneekoppe

Wer hat nicht fasziniert dem Märchen von Rübezahl und der Frau des Köhlers gelauscht. Ob die Sagengestalt auch heute noch sein Unwesen im Riesengebirge treibt, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall sollte Sie das nicht davon abhalten, die schönen Wanderwege zur Schneekoppe zu gehen.

Auf die Schneekoppe führen viele Wege.
Auf die Schneekoppe führen viele Wege. © Ich-und-Du / Pixelio

Im Riesengebirge führen viele Wanderwege zur Schneekoppe

  • Die meisten, die ans Riesengebirge denken, haben sofort die Sage vom Berggeist Rübezahl im Kopf. Obwohl das mit dem Märchen gar keine so schlechte Idee ist, denn wer einmal einen Aufstieg zur Schneekoppe gemacht hat, weiß, wie märchenhaft schön die Aussicht von dort oben ist. Sie brauchen sich nur zu entscheiden, ob Sie von Polen oder besser von Tschechien aus auf einem der Wanderwege nach oben marschieren möchten.
  • Die Route vom polnischen Ort Petzer gilt als einer der schönsten Wege zur Schneekoppe. Vom Ort wandern Sie hoch zum Gasthaus Hospoda Na Peci. Wer möchte, kann hier schon eine erste Rast einlegen und sich mit polnischen Spezialitäten verköstigen lassen. Dann folgen Sie dem Wegweiser bis zur Kapelle im Riesengrund, wo der Weg ein bisschen steiler wird, jetzt geht es noch ein Weilchen über den Zickzackweg und schon haben Sie den Berg erreicht. Für den Rückweg gibt es einen Sessellift, der Sie wieder nach Petzer bringt.

Von Tschechien kommt man auch nach oben

  • Das es auch vom Tschechischen Mala Upa schöne Wanderwege ins Riesengebirge gibt, wissen nur die Einheimischen und wenige Insider. Von hier aus wandern Sie nach Farben, nach denen Sie drei verschiedene Richtungen nehmen können, die aber alle ein Ziel haben - die Baude Jelenka.
  • Auf dem ersten Weg richten Sie sich nach den gelben Markierungen. Dieser Weg führt Sie von Mala Upa vorbei an den Skiliften zu den Grenzbauden. Hier müssen Sie ein wenig Ausschau nach dem Schild zur Jelenka Baude halten, aber dafür laufen Sie durch schönes Waldgebiet. Ab der Baude ist es nicht mehr weit zum Gipfel.
  • Der rot markierte Weg ist ein wenig steiler. Auch hier starten Sie in Mala Upa, wandern aber direkt zum Grenzkamm. Von hier sind es noch ca. 2 Stunden bis zur Jelenka. Wenn Sie der blauen Strecke folgen, führt Sie der Wanderweg direkt zur Jelenka Baude, nach einer Stärkung folgen Sie dem roten Kammweg und gelangen bald auf den Gipfel der Schneekoppe.
  • Auch wenn die Wanderwege ins Riesengebirge auch für Ungeübte relativ leichte Touren sind, sollten Sie auf jeden Fall an sehr gute Wanderschuhe denken. Die Pfade sind meistens holprig und steinig und nicht sehr gut ausgebaut. Auch ist es auf der Schneekoppe oft sehr windig, also sollten Sie eine Jacke mitnehmen. Aber ein bisschen Schweiß und Wind ist der einmalige Panoramablick auf jeden Fall wert.
Teilen: