Alle Kategorien
Suche

Waldpilze einfrieren - so geht's

Waldpilze einfrieren - so geht's1:13
Video von Bianca Koring1:13

Sie haben eine große Menge an Waldpilzen gefunden und können nicht alle auf einmal verwerten? Dann sollten Sie sich einen Vorrat einfrieren.

Was Sie benötigen:

  • Gefrierschrank
  • Schachteln oder Gefrierbeutel

Waldpilze vorbereiten - so geht's

Selbstredend können Sie nur einwandfreie Waldpilze einfrieren.

  1. Daher sollten Sie die gefundenen Pilze gründlich säubern und vor allen Dingen von schlechten oder madigen Stellen befreien.
  2. Frieren Sie keine Waldpilze ein, die von Schimmel befallen sind, auch wenn Sie die Stellen großzügig wegschneiden können. Die Schimmelsporen befinden sich mit großer Wahrscheinlichkeit auf dem gesamten Pilz und könnten den Vorrat verderben.
  3. Schneiden Sie die gereinigten und geputzten Pilze dann wahlweise in kleine Scheibchen oder Stückchen - je nach Verwendungszweck, den Sie anstreben.
  4. Dünsten Sie die Pilze in wenig Wasser oder Fett kurz an und lassen Sie sie wieder abkühlen.
  5. Alternativ können Sie die Waldpilze für das Einfrieren auch 1-2 Minuten (je nach Menge auf länger) in der Mikrowelle garen. 
  6. Auch Reste gekaufter Pilze lassen sich auf diese Art einfrieren.

Die Pilze einfrieren - so gehen Sie vor

  1. Tatsächlich stellt das Einfrieren der vorgegarten Pilze keine Schwierigkeit mehr dar.
  2. Sie müssen lediglich entscheiden, ob Sie die Pilze in Schachteln oder Gefrierbeuteln einfrieren wollen.
  3. Auch müssen Sie überlegen, ob Sie die beim Vorgaren entstandene Flüssigkeit mit einfrieren wollen oder nicht. Das Miteinfrieren empfiehlt sich immer dann, wenn Sie die Pilze für eine Sauce verwenden wollen, denn die Flüssigkeit hat viel von dem Pilzaroma aufgenommen.
  4. Auch die Einzelmengen hängen natürlich davon ab, was Sie letztendlich mit den eingefrorenen Waldpilzen machen wollen.
  5. Kleine Mengen eignen sich für Sauce und können in gefrorenem Zustand unter die kochende Sauce gemischt werden. 
  6. Größere Mengen können als Beilage weiterverarbeitet und gewürzt werden.

Oder Sie belegen eine Pizza mit einzelnen, nur angetauten Scheibchen der Waldpilze - sehr lecker. Für Salat und als Frischware sind jedoch die eingefrorenen Waldpilze nicht mehr geeignet. Wie alle Früchte und Gemüse, die sehr viel Wasser enthalten, verlieren Sie beim Einfrieren und Auftauen ihre Form (wie Erdbeeren eben auch).

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos