Alle Kategorien
Suche

Wagenstandsanzeiger nutzen - so finden Sie Ihren Sitzplatz schneller

Wenn Sie mit schweren Koffern den halben Zug durchqueren müssen, bevor Sie Ihren Sitzplatz gefunden haben, nützt Ihnen die Reservierung vielleicht nichts mehr - in ICEs werden die automatischen Reservierungsanzeigen über den Sitzplätzen nämlich 15 Minuten nach der Abfahrt aus dem entsprechenden Bahnhof gelöscht. Daher sollten Sie den Wagenstandsanzeiger nutzen, um Ihren Sitzplatz schneller zu erreichen.

Züge sind nicht immer leer.
Züge sind nicht immer leer.

Auf langen Bahnsteigen finden Sie meist zwei Wagenstandsanzeiger, auf kürzeren oft nur einen. Wenn Sie eine Platzreservierung haben oder direkt in den Speise- oder Bistrowagen wollen, lohnt sich ein Blick auf den Wagenstandsanzeiger in jedem Fall.

Den eigenen Standort auf dem Wagenstandsanzeiger finden

  • Auf einem Wagenstandsanzeiger auf dem Bahngleis werden Ihnen die auf dem Gleis einlaufenden Züge mit der entsprechenden Wagenreihung angezeigt. Zudem können Sie erkennen, in welche Richtung die Züge fahren.
  • Der eigene Standort wird Ihnen meist durch einen roten Faden angezeigt, der längs über die Anzeige der Züge gespannt ist. So können Sie auf einen Blick erkennen, bei welchem Zug Sie in welchen Wagen einsteigen würden, wenn Sie Ihren Standort vor dem Wagenstandsanzeiger nicht mehr verändern.
  • Die einzelnen Abschnitt der Bahnsteige, an denen die Züge halten, sind durch große Buchstaben - meist von A bis höchstens F - gekennzeichnet. Auf dem Wagenstandsanzeiger finden Sie diese Buchstaben in der obersten Zeile über den Zügen, sodass Sie erkennen können, in welchem Abschnitt der Waggon hält, in dem Sie Ihren Platz reserviert haben.
  • Wenn Sie sich nicht mehr sicher sind, welcher Waggon der richtige ist, sehen Sie lieber noch einmal auf Ihrer Reservierung nach, bevor der Zug einläuft.
  • Allerdings kann es Ihnen passieren, dass kurz vor Einlauf des Zuges die Durchsage ertönt, dass der Zug an diesem Tag in umgekehrter Wagenreihung verkehrt. Manchmal wird dies zuvor noch auf der Zuganzeige angezeigt, sodass Sie sich in diesem Fall nicht anhand des Wagenstandsanzeigers orientieren können.

Den Sitzplatz schnell erreichen

  • Wenn der Zug einläuft, sollten Sie versuchen, die Wagennummern zu lesen.
  • Wenn Sie in den Waggon eingestiegen sind, vergewissern Sie sich sicherheitshalber noch einmal anhand der Anzeige neben der Tür, ob es der richtige ist. Sonst stehen Sie nachher an der richtigen Platznummer, jedoch im falschen Wagen.

Mithilfe des Wagenstandsanzeigers können Sie Ihren reservierten Sitzplatz schneller erreichen. Allerdings müssen Sie darauf vorbereitet sein, dass ein Zug auch einmal in umgekehrter Wagenreihung verkehrt und damit anders, als auf der Anzeigetafel angegeben.

Teilen: