Alle Kategorien
Suche

Waffeln ohne Mehl - Low-Carb-Rezepte

Wenn Sie Kohlenhydrate meiden wollen oder müssen, können Sie trotzdem leckere Waffeln genießen. Das Gebäck gelingt auch ohne Mehl und Zucker.

Waffeln gelingen auch ohne Mehl ganz ausgezeichnet.
Waffeln gelingen auch ohne Mehl ganz ausgezeichnet.

Zutaten:

  • 4-6 Quarkwaffeln
  • 4 Eier
  • 60 g Margarine
  • 100 g Magerquark
  • 6 El Proteinpulver Vanille
  • 2 El Öl
  • 4 Tl Stevia
  • 4 Mandelwaffeln
  • 200-250 g fein gemahlene Mandeln
  • 2 Eier
  • 2 El Mineralwasser
  • 2 Tl Sahne
  • 1-2 g Guarkernmehl
  • Süßstoff

Hinweise zu den Zutaten für Low Carb Waffeln

Mehl und Zucker erfüllen beim Backen wichtige Funktionen. Sie sorgen für Süße, den Zusammenhalt der Zutaten und die Masse. Wenn Sie Low Carb Waffeln nach den folgenden Rezepten backen, sollten Sie Grundsätzliches beachten.

  • Die Eier ersetzen die Klebekraft des Mehls. Sie dürfen daher die Ei-Menge nicht verändern. Das Gebäck wird krümelig, wenn Sie zu wenig Ei verwenden. Die Teige sind genaugenommen eine Abwandlung von Rührei, das knusprig gebacken wird.
  • Guarkernmehl wirkt als Emulgator. Es ist ein Verdickungsmittel und sorgt für die Bindung von Mehlen, die keinen Kleberanteil enthalten. Verwenden Sie das Produkt sparsam, denn es kann in großen Mengen die Darmflora verändern, Bauchkrämpfe und Blähungen auslösen. Ferner gibt es Anhaltspunkt über Schädigungen der Speiseröhre, des Magens und des Darms. Die amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat es als riskantes Schlankheitsmittel eingestuft.
  • Diesem Zweck dient auch Proteinpulver, das oft ebenfalls dieses Verdickungsmittel enthält. Diese Pulver bekommen Sie in Drogeriemärkten und Apotheken. Schauen Sie bei Nahrung für Sportler nach. Die Pulver sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Achtung: Manche Produkte enthalten Zucker. Wählen Sie ein ungesüßtes Pulver oder eines mit Süßstoff.
  • Bedenken Sie, dass Süßstoff, vor allem Stevia anders süßt als Zucker. Fügen Sie die Süße zunächst in kleinen Mengen zu und schmecken Sie den Teig ab. Die verschiedenen Produkte unterscheiden sich in der Süßkraft erheblich.
  • Im Zeitalter der Low-Carb-Diäten werde zunehmend Alternativrezepte für Speisen …

Backen ohne Mehl mit Quark

  1. Schmelzen Sie die Butter und lassen Sie diese abkühlen. Sie soll flüssig aber fast kalt sein.
  2. Vermischen Sie mit einem Handrührer auf mittlerer Stufe Quark, Öl und Eier mit der flüssigen Butter. Wenn die Masse cremig ist, geben Sie das Proteinpulver hinzu. Schlagen Sie dabei auf der höchsten Stufe.
  3. Probieren Sie den Teig, bevor Sie ihn mit Stevia süßen. Manche Eiweißpulver sind ausreichend gesüßt. Schmecken Sie bei Bedarf mit dem Süßstoff ab.
  4. Backen Sie in einem beschichteten Waffeleisen vier bis sechs Waffeln. Sie schmecken warm am Besten.

Mandelwaffeln mit wenigen Kohlenhydraten

Mandeln enthalten etwa fünf Gramm Kohlenhydrate je 100 Gramm. Die Waffeln enthalten daher einen geringen Anteil des Nährstoffs.

  1. Verquirlen Sie das Ei mit Mineralwasser und fügen Sie unter Rühren nach und nach 200 Gramm Mandeln zu. Dicken Sie das Ganze mit einem Gramm Guarkernmehl an. 
  2. Da Eier unterschiedliche Größen haben, kann der Teig zu fest oder zu flüssig geraten. Er sollte etwas dicker als Kondensmilch sein. Falls der Teig zu flüssig ist, geben Sie mehr Mandeln und Guarkernmehl hinzu. Ist er zu fest, korrigieren Sie mit Sahne.
  3. Schmecken Sie den Teig mit Süßstoff ab. Backen Sie zunächst eine Probewaffel in einem beschichteten Waffeleisen, um Süße und Konsistenz zu testen. Meist müssen Sie den Teig fester oder flüssiger machen.
  4. Korrigieren Sie falls nötig und backen Sie die restlichen Waffeln.

Das Gebäck enthält sehr wenig Kalorien, viel Eiweiß und schmeckt fast wie normale Waffeln. Versuchen Sie die Rezepte mal. Sie bringen Abwechslung in Ihre Diät.

 

 

Teilen: