Alle Kategorien
Suche

Wachsstreifen selber machen - so geht's

Wachsstreifen selber machen - so geht's 1:03
Video von Bianca Koring1:03

Wachsstreifen selber machen ist nicht schwer, Sie sparen bares Geld und verwenden nur die besten Zutaten. Auf diese Weise stellen Sie eine Kometik her die frei von Chemikalien und gut zur Haut ist.

Was Sie benötigen:

  • 10 gehäufte Löffel Zucker
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Löffel Wasser
  • 5 Stoffstreifen

Wachstreifen sind effektiv 

Wachsstreifen können Sie mit ein wenig Arbeit selber machen. Mit dieser Methode können Sie bares Geld sparen, denn Wachsstreifen aus der Drogerie sind nicht immer kostengünstig.

  • Eine altbewährte Anwendung Namens Halawa ermöglicht es Ihnen Wachsstreifen selber zu machen. Diese Methode der Haarentfernung besteht rein aus natürlichen Zutaten, die meisten davon haben Sie schon im Haushalt.
  • Sie können damit effektiv Haare entfernen und die Wurzeln der Haare werden weder angegriffen noch beschädigt.

Jedoch ist auch bei selber gemachten Wachsstreifen eines das gleiche: die erste Anwendung kann schmerzhaft sein. Je öfter Sie die Haare mit den Wachsstreifen entfernen, umso weniger Schmerzen werden Sie verspüren.

Haarentfernung selber herstellen

Die Masse, die Sie gleich herstellen werden, besitzt eine kaugummiähnliche Konsistenz und genau deswegen werden Ihre Haare erfolgreich entfernt.

  1. Stellen Sie einen Kochtopf auf den Herd und lösen Sie den Zucker darin auf. Sobald der Zucker heiß ist, geben Sie den Saft der Zitrone hinzu.
  2. Geben Sie anschließend das Wasser hinzu und lassen Sie Masse schön kochen, bis diese entsprechend dickflüssig ist.
  3. Es ist wichtig, das Sie ständig umrühren, da sonst alles anbrennen kann. Vor allem zu Beginn, wenn nur der Zucker im Topf ist, ist es wichtig das Sie gut auf die Masse achten.
  4. Kochen Sie nur bei geringer Hitze und lassen Sie dem Wachs Zeit zum Kochen. Wenn die Masse eine goldene oder hellgelbe Farbe angenommen hat, können Sie sie von der Kochstelle nehmen.
  5. Passen Sie auf das Sie sich nicht verbrennen und tragen Sie das Wachs entsprechend auf die Stoffstreifen auf. Lassen Sie die Streifen mit dem Wachs in Ruhe abkühlen und wenden Sie sie wie immer an der entsprechenden Körperstelle an.

Sie können das selber gemachte Wachs auch als Heiswachs verwenden, denn je wärmer Sie es auf die Haut auftragen, desto einfacher lassen sich die Haare entfernen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos