Alle Kategorien
Suche

Wachsen Wimpern nach, wenn man sie schneidet? - Wissenswertes zu menschlichen Haaren

Wie lang ein Haar wachsen kann, bevor es ausfällt, ist grundsätzlich genetisch bedingt und richtet sich zusätzlich nach einigen Faktoren. Leider werden Kopfhaare oder Wimpern nicht dicker oder länger, wenn man sie schneidet.

Wie dicht Wimpern sind, ist eine Sache der Veranlagung.
Wie dicht Wimpern sind, ist eine Sache der Veranlagung.

Leider ist es ein Ammenmärchen, dass, wenn man Haare schneidet, sie schneller und dicker nachwachsen. Lediglich die Veranlagung sorgt dafür, welche Maximallänge, Farbe oder Dichtigkeit Ihre Haare normalerweise aufweisen. Nur die Struktur des einzelnen Haares, die dafür verantwortlich ist, ob Haare glatt oder lockig wachsen, kann sich im Laufe des Lebens verändern.

Auch wenn man sie schneidet, wachsen Haare nicht schneller und dichter

  • Sind Sie blond? Dann sind Sie - zumindest was die Haaranzahl auf Ihrem Kopf angeht - im Vorteil, denn Blonde haben durchschnittlich doppelt so viele Haare wie Rothaarige. Während blonde Menschen etwa 150.000 Kopfhaare besitzen, wachsen bei Rotschöpfen lediglich etwa 75.000. Brünette haben etwa 100.000 Haare, während Schwarzhaarige lediglich ungefähr 10.000 Haare mehr auf dem Kopf haben.
  • Haare wachsen etwa 1/3 Millimeter pro Tag. Das hört sich nicht viel an, aber wenn man es nachrechnet, kommt man auf etwa 1 Zentimeter pro Monat; das sind immerhin 12 Zentimeter pro Jahr.
  • Die Geschwindigkeit, mit der Haare wachsen, lässt sich nicht von außen beeinflussen. Auch wenn man sie schneidet, hat dies demnach keinerlei Einfluss auf Wachstum und Dichte der Haarpracht.

Der Lebenszyklus eines Haares durchläuft drei Phasen

Ein Haar wächst über mehrere Jahre und durchläuft dabei drei Phasen:

  1. In der ersten Phase bildet sich eine neue Haarwurzel und die Produktion des Haares beginnt. Diese Phase dauert etwa 2 bis 6 Jahre. Wie lange sie tatsächlich geht, hängt von Alter und Geschlecht ab. Außerdem hat die Hautstelle, an der das Haar wächst, Einfluss auf die Phasenlänge.
  2. In der zweiten Phase, die eine zwei- bis dreiwöchige Übergangsphase ist, wird die Haarproduktion eingestellt. Das Haar lockert sich und fällt schließlich aus.
  3. In der dritten Phase bereitet sich die Haarwurzel auf die Produktion eines neuen Haares vor. Diese Phase dauert etwa 2 bis 4 Monate.

Dichte, lange Wimpern - eine Sache der Genetik

  • Die Anzahl der Wimpernhaare zwischen Ober- und Unterlid unterscheidet sich ziemlich. Während am Oberlidrand etwa 150-250 Wimpern wachsen, befinden sich lediglich 50-150 Wimpern am unteren Lidrand. Wenn Sie sich nun vergegenwärtigen, über welch kleine Fläche sich die Wimpern verteilen, können Sie sich vorstellen, wie unterschiedlich dicht ein Wimpernkranz von Mensch zu Mensch wirken kann.
  • Dazu kommt, dass die Länge der oberen und unteren Wimpern ebenfalls variieren kann. Während Wimpern oben zwischen 8 und 12 Millimeter lang werden, weisen sie unten eine Länge von lediglich 6 bis 8 Millimetern auf.
  • Leider fallen Wimpern bereits nach 100 bis 150 Tagen aus. Sie haben also einen viel kürzeren Lebenszyklus als Kopfhaare.
Teilen: