Alle Kategorien
Suche

Wachen am Buckingham Palace – Wissenswertes zu der royalen Garde

Sie tragen Bärenfellmützen und dürfen auch keine Miene verziehen, wenn die Touristen vor ihnen ihre Späße treiben. Die Wachen am Buckingham Palace sind eine Touristenattraktion. Dabei sind sie viel mehr als nur ein beliebtes Fotomotiv und sie können auf eine lange Tradition zurückblicken.

Der Anblick ist eindrucksvoll.
Der Anblick ist eindrucksvoll.

Schutz für Buckingham Palace und St. James's Palace

  • Zwar wird immer der Buckingham Palace mit den Wachen in den roten Uniformen und den Bärenfellmützen in Verbindung gebracht, sie sind aber auch für den St. James's Palace zuständig. Dieser ist schon einige Jahrhunderte länger der Wohnsitz der englischen Royals. Erst Königin Victoria zog in den Buckingham Palace.
  • Wachen am Buckingham Palace sind nicht nur als Fußsoldaten unterwegs. Es gibt noch eine berittene Einheit. Diese tragen zwar fast alle keine Bärenfellmützen, sind aber mit ihren glänzenden Helmen und Säbeln sehr eindrucksvoll. Sie rekrutieren sich hauptsächlich aus zwei Kavallerieeinheiten, die zusammengelegt wurden. Dies sind die Life Guards und die Blues and Royals.
  • Die unberittenen Wachen am Buckingham Palace gehören mehreren Einheiten an. Ihre Uniformen sind zwar kaum voneinander zu unterscheiden, aber gleich fünf Regimenter stellen Soldaten ab, die im Wechsel die Wache übernehmen. Unabhängig von dieser Auszeichnung handelt es sich um völlig reguläre Einheiten der britischen Armee, die auch die üblichen Aufgaben und Einsätze haben.
  • Die Anzahl der Wachen am Buckingham Palace verrät, ob die Königin im Palast anwesend ist. Hält sie sich im Buckingham Palace auf, besteht die Wache vor dem Gebäude aus vier Soldaten. Ist sie nicht anwesend, halbiert sich die Zahl der Wachen.

Die Ablösung der Wachen

  • "Changing of the Guards" ist ein beliebtes Motiv für Fotos und zieht viele Touristen an. Es ist ein Zeremoniell, das festgelegten Regeln folgt und nur zu bestimmten Zeiten vormittags stattfindet.
  • Wenn Sie London besuchen, sollten Sie sich diesen Anblick nicht entgehen lassen. Die große Wachablösung wird von Militärbands begleitet und dauert vom Sammeln der Wachen bis zum Abschluss der Zeremonie rund eine Stunde.
  • Jeden Monat werden die Tage festgelegt, an denen die große Wachablösung stattfindet. Die Ablösung der unberittenen Wachen setzt jeweils einen Tag aus. Die Wachablösung der Wachen zu Pferd findet täglich statt. Sie fällt nur aus, wenn es sehr stark regnet.
  • Für Touristen ist es immer eine besondere Herausforderung, dass die Wachen vor dem Buckingham Palace möglichst stoisch alles zu ertragen haben. Es reizt, sie zu einem Lächeln oder einer Reaktion zu bewegen. Bedenken Sie dabei aber, dass diese Männer dort ihre Pflicht zu erfüllen haben und keine Spielzeugfiguren wie in Disneyland darstellen. Sie verdienen Respekt.

Eine Reise nach London sollte nicht ohne einen Blick auf die Wachen vor dem Buckingham Palace gemacht werden.

Teilen: