Alle Kategorien
Suche

Vorsteueranmeldung: Wann und wie mache ich das? - Anleitung

Steuern, Versicherungen, Buchhaltung - als Jungunternehmer haben Sie viel zu tun. Wenn Sie umsatzsteuerpflichtig sind, müssen Sie zudem am Anfang monatlich Ihre Vorsteueranmeldung beim Finanzamt abgeben - und zwar nicht wann Sie wollen, sondern in der Regel spätestens zum Zehnten des Folgemonats.

Die Vorsteueranmeldung muss keine Probleme bereiten.
Die Vorsteueranmeldung muss keine Probleme bereiten.

Manche wählen nur deshalb die Kleinunternehmerregelung, um sich nicht mit der Vorsteueranmeldung "herumplagen" zu müssen. Diese ist jedoch meist in wenigen Schritten erledigt. Bei dem Zeitpunkt, bis wann dies passiert sein muss, haben Sie zudem eine Wahlmöglichkeit.

Die Vorsteueranmeldung online übermitteln

  1. Die Vorsteueranmeldung müssen Sie online übermitteln. Wenn Sie es noch nicht getan haben, müssen Sie sich dafür zunächst bei ELSTER registrieren lassen, dem elektronischen Programm der Finanzverwaltung.
  2. Lassen Sie sich für die Übermittlung der Vorsteueranmeldung über ELSTER zudem eine elektronische Signatur ausstellen. 
  3. Die Vorsteueranmeldung müssen Sie zunächst monatlich vornehmen, und zwar immer bis spätestens zum Zehnten des Folgemonats. Für den Monat September also bis zum 10. Oktober.
  4. Wenn ELSTER auf Ihrem PC installiert ist bzw. Sie registriert sind, rufen Sie das Programm auf. Klicken Sie im Menü links oben auf die Registerkarte "Datei", dann auf "Neu".
  5. Unter dem Button "Umsatzsteuer-Voranmeldung" klicken Sie auf "Neu erstellen".
  6. Jetzt öffnet sich eine Formulardatei, in der Sie Ihre Angaben eintragen können. Im Regelfall sind dies mindestens Angaben zu Ihren umsatzsteuerpflichtigen Leistungen und Angeben zu der Umsatzsteuer bzw. Mehrwertsteuer, die Sie selbst bezahlt haben (zum Beispiel beim Einkauf von Büromaterial).
  7. Im Formular wird Ihnen direkt angezeigt, welchen Umsatzsteuerbetrag Sie ans Finanzamt abzuführen haben.
  8. Speichern Sie die Vorsteueranmeldung ab, hierbei können Sie für die erstellte Datei optional ein Keyword wählen. 
  9. Dann übermitteln Sie die Datei an das Finanzamt, indem Sie oben im Menü auf den Button "Steuererklärung an das Finanzamt übermitteln" klicken.
  10. Das Sendungsprotokoll sollten Sie sich ausdrucken.

Wann mehr Zeit bleibt

  • Wenn bei Ihnen als Unternehmer keine komplizierten umsatzsteuerrechtlichen Umstände eintreten (wie Auslandsgeschäfte), können Sie Ihre Vorsteueranmeldung auch ohne Steuerberater machen.
  • Ist Ihnen der Zehnte des Monats als Fristdatum zu stressig, können Sie außerdem eine "Dauerfristverlängerung" beantragen. Dann haben Sie für die Abgabe der Vorsteueranmeldung einen Monat länger Zeit und können vier Wochen länger überlegen, wann Sie dies endlich erledigen.

Die monatliche Vorsteueranmeldung ist bei einer geordneten Buchführung oft in wenigen Minuten erledigt. Einem Steuerberater sollten Sie diese Aufgabe erst übertragen, wenn Ihre Geschäfte umfangreicher werden. 

Teilen: