Alle Kategorien
Suche

Vorstellungsgespräch als Zahntechniker - so präsentieren Sie sich richtig

Manchmal sind es Kleinigkeiten, die darüber entscheiden, ob Sie als Zahntechniker arbeiten können oder nach dem Vorstellungsgespräch weiter auf Arbeitssuche sind. Das sollten Sie beachten.

Man wird auch auf Ihre Hände achten.
Man wird auch auf Ihre Hände achten. © Thomas_Siepmann / Pixelio

Generelles zu Vorstellungsgesprächen

Offensichtlich haben Ihre Bewerbung, Ihr Lebenslauf und auch Ihre Zeugnisse einen guten Eindruck hinterlassen, sonst würden Sie nicht zum Bewerbungsgespräch als Zahntechniker geladen werden. Nun heißt es: keinen Fehler machen.

  • Sprechen Sie Ihren Lebenslauf, Ihre Bewerbung und Ihre Qualifikationen mit einer neutralen Person durch. Überlegen Sie, welche kritischen Fragen sich daraus ergeben könnten. Üben Sie, passende Antworten zu geben. Lügen Sie nicht, Sie dürfen die Wahrheit aber etwas positiv darstellen.
  • Rechnen Sie immer mit Fragen zu Ihrer bisherigen Tätigkeit, wieso Sie von einer Firma weggegangen sind zum Beispiel. In der Regel wird man Sie auch Fragen, wieso Sie sich ausgerechnet bei der Firma beworben haben, bei der Sie nun das Vorstellungsgespräch führen. Machen Sie sich über die Firma ausgiebig kundig. Versuchen Sie herauszufinden, welchen Ruf die Firma hat, bei der Sie sich als Zahntechniker beworben haben. Es wäre sicher peinlich, wenn Sie antworten, dass Sie wegen des guten Rufs bei der Firma arbeiten wollen, Sie aber auf Nachfrage nichts über die Firma wissen.
  • Achten Sie bei Vorstellungsgesprächen immer auf eine dezente modische Kleidung. Dass diese sauber und ordentlich sein sollte, versteht sich von selbst. Verzichten Sie auf klimpernden Schmuck und Parfüm.

Das sollten Sie als Zahntechniker besonders beachten

  • Achten Sie besonders auf gepflegte, saubere und weiße Zähne, wenn Sie zu dem Vorstellungsgespräch gehen. Das mag banal klingen, aber wie soll Ihnen der Personalchef glauben, dass Sie mit Freude und Liebe Ihre Arbeit als Zahntechniker ausführen, wenn es Ihnen nichts ausmacht, mit ungepflegten Zähnen herumzulaufen. Denken Sie daran, Fachleute haben einen geschulten Blick für solche Details.
  • Zahntechniker müssen mit den Händen unter hygienischen Bedingungen arbeiten. Sicher wird Ihr zukünftiger Chef auch auf Ihre Hände achten. Saubere, manikürte Fingernägel, kein Nagellack und kein Schmuck, bis auf einen Ehering, weisen Sie als jemand aus, der mit den Händen sauber arbeiten kann.
  • Als Zahntechniker haben Sie unter Umständen auch mit Patienten zu tun. Auffällige Piercings oder Tattoos kommen daher nicht gut an.
  • Bei der Kleidung sollten Sie eher auf sportliche Eleganz setzen. Hohe Absätze und ein enger Mini passen in die Disco, nicht zum Vorstellungsgespräch als Zahntechniker. Auch die Herren sollten auf die hautenge Hose verzichten. Vermitteln Sie den Eindruck, eher praktisch veranlagt zu sein und drücken Sie das auch mit der Kleidung aus.
Teilen: