Alle Kategorien
Suche

Vorstellungsgespräch als wissenschaftlicher Mitarbeiter - so bereiten Sie sich richtig vor

Wer sich als wissenschaftlicher Mitarbeiter bewirbt, muss im Vorstellungsgespräch durch Fachwissen punkten. Deshalb heißt gute Vorbereitung, Fachliteratur zu pauken.

Die Fachliteratur müssen Sie kennen.
Die Fachliteratur müssen Sie kennen.

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter kommt es darauf an, dass Sie sich mit dem Forschungsfeld des Lehrstuhls, an dem Sie sich bewerben, auskennen. Fragen zu diesem Bereich werden Sie im Vorstellungsgespräch mit Sicherheit beantworten müssen. Ein Blick in die entsprechenden Studienunterlagen hilft, sich darauf vorzubereiten.

Vorstellungsgespräch als wissenschaftlicher Angestellter

  • In der Regel sind die Stellen und das Forschungsgebiet, für welches wissenschaftliche Mitarbeiter gesucht werden, genau beschrieben. Da Sie in diesem Bereich einige Jahre forschen und arbeiten werden, sollte dieser Sie auch persönlich interessieren und beruflich voranbringen.
  • Ein profundes Wissen im jeweiligen Bereich ist Voraussetzung für die Einstellungen. Besorgen Sie sich deshalb entsprechende Literatur und wälzen Sie Ihre Studienunterlagen durch. 
  • Um sich auf das Vorstellungsgespräch als wissenschaftlicher Mitarbeiter vorzubereiten, können Sie sich vor der Bewerbung eine Literaturliste des Lehrstuhls oder Fachbereichs geben lassen. Hier finden Sie die Klassiker des Forschungszweigs. Sie müssen die wichtigsten Theorien und den aktuellen Forschungsstand kennen.

Im Gespräch als universitärer Mitarbeiter punkten

  • Im Vorstellungsgespräch müssen Sie deutlich machen, warum Sie gerade dieser Forschungszweig interessiert. 
  • Verweisen Sie auf Projekte in der Vergangenheit oder Abschlussarbeiten zum entsprechenden Thema, die Sie für die Stelle qualifizieren. 
  • Fragen, die Sie inhaltlich nicht beantworten können, sollten Sie umgehen, indem Sie darauf aufmerksam machen, dass Ihr bisheriger Schwerpunkt in einem anderen Bereich lag und Sie nun aus diesem oder jenem Grund im entsprechenden Forschungsfeld arbeiten wollen.
  • Zu den Aufgaben eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehört es in der Regel auch, Studenten zu unterrichten. Falls Sie in diesem Bereich Erfahrungen haben, machen Sie darauf aufmerksam. Andersfalls sollten Sie hervorheben, warum Sie dafür geeignet sind, zu unterrichten. 
Teilen: