Alle Kategorien
Suche

Vorsorgeuntersuchung für Frauen - so bereiten Sie sich darauf vor

Die Vorsorgeuntersuchung für Frauen sollte regelmäßig durchgeführt werden. Eine Krebsfrüherkennung schützt Sie vor schlimmen Erkrankungen.

Die Vorsorgeuntersuchung für Frauen ist wichtig.
Die Vorsorgeuntersuchung für Frauen ist wichtig.

Ab dem 35. Lebensjahr sollte jede Frau regelmäßig zur Krebsvorsorgeuntersuchung gehen. Diese wird in der Regel vom Frauenarzt durchgeführt und bedarf auch ein wenig Mitarbeit vom Patienten. Sie sollten diese wichtigen Untersuchungen nicht versäumen!

Das wird der Vorsorgeuntersuchung für Frauen gemacht

  • Die Krebsvorsorgeuntersuchung für Frauen geht meist mit einer gynäkologischen Routineuntersuchung einher. 
  • Der Arzt  wird Ihre Brust auf Veränderungen untersuchen, um einen Brustkrebs ausschließen zu können.
  • Bei der vaginalen Untersuchung wird ein Abstrich vom Gebärmutterhals genommen, um auch dort eine Krebserkrankung ausschließen zu können.
  • Anschließend wird der Arzt einen vaginalen Ultraschall durchführen. Hier sieht er sich die Eierstöcke und den Eileiter an, oftmals haben Frauen hier Veränderungen, die sie aber selbst nicht merken.
  • Sehr wichtig ist auch die Untersuchung auf Darmkrebs. In diesem Fall wird Ihnen der Arzt drei Hämoccult-Briefe mitgeben und Sie müssen zu drei hintereinander folgenden Stuhlgängen eine kleine Stuhlprobe entnehmen und diese auf das Stuhlbriefchen geben. Der Arzt wird die Briefchen mit einer speziellen Flüssigkeit auswerten, verfärbt sich eines der Fenster hatten Sie Blut in Ihrem Stuhlgang. In so einem Fall würde der Arzt Sie zur Darmspiegelung überweisen.
  • Blut im Stuhlgang kann zwar auch von Hämorrhoiden kommen, aber um ganz sicher zu gehen muss eine Darmspiegelung erfolgen. Da Darmkrebs eine der häufigsten Krebserkrankungen ist, aber früh genug erkannt auch sehr gut heilbar ist, sollten Sie sich vor dieser Untersuchung auf keinen Fall drücken!
  • Ihnen steht außerdem alle zwei Jahre eine Check-up Untersuchung zu. Bei dieser Blutabnahme werden aber in der Regel nur der Blutzucker und der Cholesterin gemessen. Diese Werte sind aber auch schon sehr wichtig um einen eventuellen Diabetes Mellitus oder eine Fettstoffwechselstörung früh genug zu erkennen.

Die Vorsorgeuntersuchung für Frauen ist ganz unkompliziert aber durchaus wichtig. Das einzig Unangenehme dabei ist für viele Menschen die Entnahme des Stuhlgangs für die Hämoccult-Briefe.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.