Alle Kategorien
Suche

Vorhang an einer Tür befestigen - so klappt's

Manchmal ist ein Vorhang an der Tür besser als die Tür selber. Zum schnellen Durchschlüpfen oder wenn die Tür nur als Blickschutz dient, kann ein Vorhang sehr viel praktischer sein. Sogar zusammen mit der Tür macht ein Vorhang Sinn, er schützt vor Zugluft, wenn die Tür geöffnet wird. Zum Befestigen stehen verschiedene Möglichkeiten offen.

Ein Vorhang kann auch einladend wirken.
Ein Vorhang kann auch einladend wirken.

Was Sie benötigen:

  • Rollenschiene mit Befestigungsmaterial
  • Gardinenzwicker mit Rollen
  • Kordelschnur
  • Gardinenringe
  • eine leichte Metallstrebe

Wenn der Vorhang die Tür ersetzen soll

Je nachdem welche örtlichen Umstände zum Verwenden eines Vorhangs führen, sollte der Vorhang dem Zweck angepasst sein.

  • Soll er nur dafür sorgen, dass man unbeobachtet ist, kann ein leichtes Material verwendet werden. Ist dagegen ein Schutz vor Staub, Zugluft oder Kälte notwendig, muss ein schwerer, strapazierfähiger Stoff gewählt werden.
  • Sie können den Vorhang, in Falten gelegt, starr am Türrahmen anschrauben. Das wäre eine einfache Variante, wenn der Durchgang nur sehr selten genutzt wird. Sie kommt auch dann infrage, wenn die Tür selber noch vorhanden ist und auf die andere Seite öffnet. Um den Durchgang bei Bedarf zu erleichtern, können Sie den Vorhang mit einer Kordelschnur raffen.
  • Komfortabler lässt sich ein Vorhang benutzen, wenn er an einer Schiebeschiene hängt. Die Schiene muss in einem gewissen Abstand vom Türrahmen befestigt werden, damit sich der Vorhang frei bewegen lässt. Sie fädeln dort so viele Zwicker oder Klipse ein, dass der Vorhang etwa alle 10 cm gehalten wird.
  • Wollen Sie sich ersparen, den Vorhang jedes Mal hinter sich zuzuziehen, können Sie ihn an eine Schnur binden, diese dann über eine kleine Rolle führen und mit einem Gewicht beschweren. Das Gewicht sorgt immer dafür, dass der Vorhang geschlossen bleibt.

So ergänzen Sie die Tür mit einem Windfang

  • Im ungünstigsten Fall öffnet die Tür nach innen, ein Windfang muss also gewährleisten, dass die Tür nicht behindert wird. Deshalb ist es notwendig, eine halbrunde Schiene oder eine Stange so weit in den Raum zu bauen, wie die Tür breit ist.
  • Damit die Stabilität gewahrt bleibt, fangen Sie die Schiene etwa in der Mitte mit einer Strebe ab, die zusätzlich an der Wand über der Tür angeschraubt wird. An dieser Stelle kann der Vorhang dann geteilt sein, er sollte sich auch schieben lassen, aber doch möglichst dicht schließen.
Teilen: