Alle Kategorien
Suche

Vorbereitung auf das Cambridge Certificate - so bestehen Sie die Püfung

Neben dem bekannten TOEFL-Test ist das Cambridge Certificate das bedeutendste Sprachzertifikat für den englischsprachigen Raum. Hier ist vor allem das CAE, das Certificate of Advanced English, von den meisten englischen Universitäten als Zugangsvoraussetzung anerkannt. Insbesondere das CAE, oder das noch anspruchsvollere Certificate of Proficiency in English, stellen sehr hohe Anforderungen, die weit über dem liegen, was Sie noch aus der Schule im Gedächtnis haben dürften. Sollten Sie den Erwerb eines solchen Nachweises vorhaben, müssen Sie frühzeitig und sorgfältig mit der Vorbereitung beginnen.

Ein Cambridge Certificate erfordert gute Vorbereitung!
Ein Cambridge Certificate erfordert gute Vorbereitung!

Was Sie benötigen:

  • genügend Vorlaufzeit
  • geeignete Lernmaterialien
  • viel Fleiß
  • am besten einen Trainingspartner

    Vorbereitung abhängig vom Zertifikat

    • Es gibt im Bereich des Cambridge Certificates viele verschiedene Nachweisarten, unter anderem auch speziell für Wirtschaftsenglisch oder den juristischen Bereich. Da jedes Certificate von anderen Voraussetzungen ausgeht und eine eigene Vorbereitung erfordert, erfahren Sie hier beispielhaft mehr über die Vorbereitung auf das CAE, das Certificate of Advanced English. Dieses genügt als Zulassungsvoraussetzung der meisten englischen Universitäten und wird an Schwierigkeit nur vom Certificate of Proficiency in English übertroffen, welches dem selben Aufbau folgt aber noch näher am Niveau der Muttersprachler liegt.
    • Der grundsätzliche Aufbau der Prüfung ist dabei gleich, sie besteht aus mehreren Gebieten, welche jeweils mit 20% der Gesamtnote gewichten: Leseverständnis (1 Stunde und 15 Min), schriftlicher Ausdruck (1 Stunde und 30 Min), Strukturen und Wortschatz (1 Stunde) und freies Sprechen (ca. 15 Min). Zum ordentlichen Bestehen des Cambridge Certificates sollten Sie mindestens die Kenntnisse der gymnasialen Oberstufe in Englisch besitzen - und zwar griffbereit und nicht jahrelang eingerostet. Die ausreichende Vorbereitung ist für ein Bestehen entscheidend.

    Rechtzeitig zum Cambridge Certificate anmelden

    • Wollen Sie sich an einer englischen Universität bewerben, beträgt die Vorlaufzeit ein ganzes Jahr. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie Ihr Cambridge Certificate schon fertig besitzen. Da die Prüfungen genormt unter der strengen Aufsicht des Ausstellers zu festen Terminen in Deutschland stattfinden, gibt es hier wiederum eine lange Anmeldefrist. In der Regel sollten Sie sich mindestens 12 Wochen vorher anmelden.
    • Sind SIe nicht mehr regelmäßig im gehobenen Englischunterricht in der Schule, müssen SIe an Vorbereitungszeit wohl ein halbes Jahr einplanen, wenn Sie nebenher etwa noch arbeiten müssen.
    • Auch aktuelle Schulkenntnisse müssen speziell auf die Prüfung hin vertieft werden. Insbesondere Antworten auf knifflige Grammatikfragen für das Cambridge Certificate haben auch gute Schüler nicht immer parat.

    Individuelle Vorbereitung auf das Cambridge Certificate

    • Beschaffen Sie sich genau das passende Vorbereitungsmaterial für Ihren gewünschten Nachweis, in diesem Fall also das CAE-Cambridge Certificate. Begleitende Bücher und Audio-CDs gibt es von verschiedenen Herstellern, auch von der University of Cambridge selbst. Nur wenn Sie mit originalen Prüfungsmaterialien üben, bekommen SIe das richtige Gefühl für die Prüfung.
    • Arbeiten Sie täglich die Übungen für Ihr Cambridge Certificate durch und wiederholen Sie jede Woche den Stoff der Vorwoche.
    • Der Stoff für Strukturen und Wortschatz dürfte in fast allen Materialien gut abgedeckt sein. Beim Prüfungspunkt Leseverständnis wird Ihnen aber wohl ein aktueller, unbekannter Text vorgesetzt werden. Lesen Sie deshalb regelmäßig englischsprachige Prosatexte, zum Beispiel das Time-Magazin oder eine (anspruchsvolle!) englischsprachige Zeitung.
    • Hörverständnis können Sie mit den käuflich erhältlichen Audio-CDs üben. Beachten Sie vor allem, dass Sie anspruchsvollem British English begegnen werden. Haben SIe ihre Kenntnisse etwa mit texanischem American English erworben, sind die Unterschiede enorm. Eine entspannende Übung kann das Anschauen von britischen Spielfilmen sein. So wird beispielsweise in Hogwards von einigen Charakteren bestes Englisch gesprochen.
    • Freies Sprechen können Sie kaum alleine üben - sich wirklich mit jemandem zu unterhalten erfordert mehr Überwindung und Vorbereitung, als Sie glauben. Idealerweise haben SIe deshalb einen Trainingspartner, der sich mit Ihnen auf die Prüfung vorbereitet. Besonders an Universitäten finden Sie auch Muttersprachler, die Ihnen relativ preisgünstig Nachhilfeunterricht geben können.
    • Wenn Sie keine Kosten scheuen, bieten viele englische Universitäten auch kompakte Vorbereitungskurse auf das Cambridge Certificate an. Diese Möglichkeit bietet sich an, wenn Sie unter Zeitdruck stehen und sich intensiv und kompakt auf die Prüfung vorbereiten möchten. Gute Vorkenntnisse brauchen Sie aber trotzdem.

    SIe sehen, Sie haben sich eine anspruchsvolle Aufgabe vorgenommen. Wenn Sie sich gut und rechtzeitig vorbereiten, werden SIe aber am Ende auch eine wertvolle Qualifikation besitzen. Viel Erfolg!

    Teilen: