Alle Kategorien
Suche

Voodoo-Puppe selber basteln als Schlüsselanhänger

Voodoo-Puppe selber basteln als Schlüsselanhänger2:29
Video von Lars Schmidt2:29

Eine Voodoo-Puppe selber zu basteln ist im Prinzip recht einfach, aber trotzdem eine spannende und interessante Aufgabe. Zum Basteln eignen sich verschiedene Materialien, wie Kerzenwachs, getrockneter Lehm, sämtliche Textilarten, Filz, Wolle, Kunststoff. Auch Stroh und Holz können Verwendung finden. Am einfachsten stellen Sie sich eine Puppe aus einem Schwamm oder Moosgummi her. Diese können Sie anschließend beliebig dekorieren. Eine selbst gebastelte Voodoo-Puppe als Schlüsselanhänger lässt sich wunderbar als magischer Glücksbringer verwenden.

Was Sie benötigen:

  • Kosmetikschwamm
  • Kordel oder Faden
  • Wasserfeste Filzstifte
  • Schere
  • Nähnadel
  • Stoffreste
  • Haar- oder Haushaltsgummi
  • Bei Bedarf Wolle
  • Knöpfe
  • Perlchen
  • Filz
  • Pappe
Bild 0

Eine Voodo-Puppe als zauberhafte Motivationshilfe

  • Eine Voodoo-Puppe kann viele Bedeutungen haben. Ihre Voodoo-Puppe hat nur so viel Bedeutung, wie Sie ihr zusprechen. Voodoo ist sinngemäß eine Religion afrikanischen Ursprungs. Die Magie, welchen den Voodoo-Puppen zugesprochen wird, kann sehr faszinierend wirken.
  • Vielleicht macht es Ihnen Spaß, zu überlegen, wofür Sie eine Puppe selber basteln möchten. Hauptsächlich werden Voodoo-Puppen nämlich nicht dazu benutzt, um einen Schadenszauber zu bewirken, sondern zum Heilen von Kranken und als persönlicher Glücksbringer. In solch eine Puppe lässt sich all das integrieren, was Sie sich wünschen. 
  • Wünschen Sie beispielsweise mehr Geld, bringen Sie an Ihrer Puppe ein entsprechendes Symbol an. Oder verarbeiten Sie eine Münze beim Herstellen Ihrer Puppe. Ist Ihr Wunsch, Liebe zu erfahren, kleben sie eventuell ein rotes Filzherz auf. Möchten Sie schlank sein, dann achten Sie darauf, dass das zauberhafte Püppchen nicht zu dick wird. Als persönliche Motivationshilfe eignet sich die selber gebastelte Voodoo-Puppe ausgesprochen gut. 
  • Liebe, Gesundheit, Erfolg, Selbstvertrauen, all diese Themen lassen sich prima symbolisch beim Basteln Ihrer Voodoo-Puppe einarbeiten. Geben Sie das Ihrer Puppe, was sie selbst gerne hätten, damit wird sie zu einem sehr originellen und individuellen Schlüsselanhänger. 
  • Natürlich braucht Ihre selbst gebastelte Voodoo-Puppe keine tiefsinnige Funktion zu besitzen. Als Schmuckstück oder zur Dekoration an Ihrem Schlüsselbund sieht sie einfach nur gut aus. 
  • Falls sich Ihre Bastelfähigkeiten in einem überschaubaren Rahmen halten, dann können Sie auch eine gekaufte Puppe als Voodoo-Puppe umfunktionieren. Dazu wird diese mit persönlichen Accessoires ausgestattet und mit einem Aufhänger versehen. 
  • Auch zwei Stöcke, die Sie mit Kordel oder einem kräftigen Faden zu einem Kreuz binden, können schon das Skelett für Ihre Puppe bilden. Danach wird Watte als Füllstoff um die Hölzer gebunden und gegebenenfalls mit der Kordel oder einem Faden fixiert. Jetzt können Sie von einem alten T-Shirt ein paar 1 cm breite Stoffstreifen abschneiden und Ihr Voodooskelett damit umwickeln. Bunte Bemalungen machen Ihr selbst gebasteltes Werk komplett. 
  • Selbst Wolle eignet sich hervorragend zum Basteln einer Voodoo-Puppe. Als Skelett dient ein kräftiges Stück Pappe, auf dem der Körper aufgezeichnet und ausgeschnitten wird. Anschließend wickeln Sie die Wolle um Ihre Pappe, wobei darauf geachtet werden muss, dass der Kopf der Voodoo-Puppe schön rund wird. Zum Schluss den Wollfaden gut verknoten. Jetzt wird Ihre Puppe mit Knöpfen als Augen, Perlen als Nase und Stoffresten als Kleidung verziert. 
Bild 2

Selber basteln - auch für Eilige und Ungeübte 

  • Ein handelsüblicher Kosmetikschwamm lässt sich außerordentlich gut zu einer selbst gebastelten Voodoo-Puppe als Schlüsselanhänger verwenden. Wenn Ihre Puppe etwas größer ausfallen soll, dann können Sie je nach Geschmack einen Badeschwamm, Putzschwamm oder auch Schaumstoff benutzen. 
  • Auf dem Kosmetikschwamm zeichnen Sie nun die Konturen eines Körpers ein. Ähnlich wie bei einem Lebkuchenmännchen. Es genügen grobe Umrisse, detailgenau ist kaum eine Voodoo-Puppe. 
  • Jetzt schneiden Sie die Konturen der Voodoo-Puppe aus. Mit bunten wasserfesten Filzstiften malen Sie nun Augen, Nase, Mund, Kleidung, etc. auf. Wenn Sie mögen, können Sie kleine Knöpfe als Augen aufnähen. Mit einem roten Faden lässt sich hervorragend der Mund gestalten. An entsprechender Stelle ziehen Sie nun Kopfhaare mittels Nadel und Faden durch, die verknotet werden. 
  • Zum Anbringen an den Schlüsselbund dient ein dünner Haargummi oder Haushaltsgummi, der vorsichtig am oberen Ende durchgezogen wird und durch sein anderes Ende gesteckt einen guten Anhänger für den Schlüsselbund darstellt. Ebenso können Sie auch ein Stück Kordel verwenden. 
  • Trotz der wasserfesten Filzstifte empfiehlt es sich, zur Fixierung der aufgebrachten Farbe, das Voodoo-Püppchen mit Klarlack zu besprühen. Wenn Sie keinen solchen Klarlack zur Hand haben, sprühen Sie ihr Püppchen einfach mit Haarspray als Fixativ ein. 
  • Der fertige Körper lässt sich beliebig dekorieren und schmücken, Sie können Perlen aufnähen, Ohrringe anbringen, Kleidung nähen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 
  • Solch ein Voodoo-Püppchen lässt sich auch zauberhaft verschenken. Der Beschenkte wird sich über eine selber gebastelte Figur zur persönlichen Wunschunterstützung oder als individuelle Motivationshilfe sicherlich freuen. 
Bild 4
Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos