Alle Kategorien
Suche

Von Seattle nach San Francisco mit der Eisenbahn fahren - Reisetipps für Bahnfans

Die USA ist immer eine Reise wert. Vor allem an der Westküste bietet das Land der unbegrenzten Möglichkeiten fantastische Aussichten und coole Städtetrips. So auch der Fall auf der Strecke zwischen Seattle nach San Francisco.

Die Strecke zwischen Seattle und San Francisco gilt als absolutes Reise-Muss.
Die Strecke zwischen Seattle und San Francisco gilt als absolutes Reise-Muss. © W._Broemme / Pixelio

Eine Traumreise von Seattle nach San Francisco

  • Die Strecke zwischen Seattle nach San Francisco kann man ganz bequem mit dem Zug unternehmen, und zwar mit der Coast Starlight Eisenbahn des Unternehmens Amtrak. Diese Zuglinie fährt die Strecke täglich ab. Die Fahrt zwischen den beiden Städten, die man im Zug verbringt, liegt bei etwa 35 Stunden.
  • Langweilig wird es Urlaubern auf der Strecke nicht, denn sie wird als die Traum-Zugstrecke in ganz Amerika betrachtet, da sie die bedeutendsten Städte an der Westcoast verbindet und jede Menge Naturschauspiele einschließt.
  • So fährt man an den mit Schnee bedeckten Gipfeln der Cascade Range und des Mount Shasta vorbei und gleichzeitig durchquert der Zug wuchtige Wälder sowie grüne Täler. Außerdem bietet der Pazifische Ozean an sich einen unvergesslichen Ausblick.

Reisen mit der Coast Starlight Eisenbahn

  • Wenn Sie sich für den Coast Starlight Zug entscheiden, entscheiden Sie sich für jede Menge Komfort, Sauberkeit und eine exklusive Ausstattung. Auf jeden Fall sollten Sie die Touristenklasse buchen, in der die Schlafwagen sowie der allgemeine Standard in den letzten Jahren stetig verbessert wurden.
  • Im Coast Starlight erhalten Sie alles, was Sie für eine gemütliche Reise im Zug benötigen. Es gibt einen Speisewagen, in dem frische Gerichte angeboten werden. Des Weiteren gibt es einen Arcade Room, der besonders Kindern gefallen wird. Im Arcade Room können die Kleinen Videospiele spielen und haben genügend Platz zum Toben.
  • Wenn Sie Angst haben sollten, dass es Ihnen während der 35-stündigen Reisezeit zwischen Seattle und San Francisco zu eng wird, können Sie sich beruhigen. An jeder Station hält der Zug für etwa eine Stunde, sodass man kurz kleine Besorgungen machen bzw. die Beine vertreten kann.
  • Die Touristenklasse hat zudem den Vorteil, dass die Sitze sehr breit sind, Kissen sowie Decken angeboten werden und jede Menge Beinfreiheit gewährleistet wird. Außerdem können Sie auch am Sitzplatz den Essensservice genießen.
  • Im ganzen Zug befinden sich auch viele Snack-Bars, wo Sie zum Beispiel ein Stück Pizza kaufen können. Ein normales Menü auf der Speisekarte kostet im Zug um die 22 US-Dollar. Für eine Flasche Wasser zahlen Sie circa 2 US-Dollar. Allerdings können Sie sich auch ein paar Flaschen als Vorrat selber mitbringen.
  • Wenn Sie es wirklich gemütlich haben wollen, sollten Sie sich für die Fahrt zwischen Seattle und San Francisco einen Platz im Schlafwagen buchen. So verbringen Sie die Nacht ausgeruht und bequem in einem Bett und nicht in einem Sitz. Schlafwagen-Kunden haben zusätzlich kostenlosen Internetzugang und Gratis-Mahlzeiten. Zudem gibt es noch mehr Extras wie ein kleines Willkommensgeschenk und ein Pflegeset für die Reise. Es gibt auch Familien-Schlafwagen im Angebot der Eisenbahn.
  • Der Luxus-Wagen des Coast Starlight Zuges, der zwischen Seattle und San Francisco fährt, ist der Pacific-Parlour-Wagen. Dort werden Weinproben mit lokalen Weinen angeboten. Diese können Sie in entspannter Atmosphäre genießen, denn der Luxus-Wagen ist wie ein Wohnzimmer gestaltet. Natürlich dürfen bei einer Wohnzimmer-Atmosphäre die Bar und der Kaffee nicht fehlen. Zur vollkommenen Entspannung besitzt der Wagen ein Bordkino.
  • Wenn Sie sich für die wunderbare Natur an der Westküste interessieren, sollten Sie sich über die Trails & Rails Programme von Amtrak informieren. Das Unternehmen hat verschiedenen Nationalparks Kooperationen geschlossen, damit Amtrak-Kunden in diesen mehr über die Geschichte Amerikas, der Eisenbahn und auch Wissenswertes zur Natur erfahren.
Teilen: