Alle Kategorien
Suche

Von Hemden die Kragenweite bestimmen

Bei der Größenangabe von Hemden bezieht sich die angegebene Zahl auf die Kragenweite, genauer gesagt auf den Umfang des Halses unterhalb des Adamsapfels.

Die Kragenweite gibt die Oberhemdengröße an.
Die Kragenweite gibt die Oberhemdengröße an.

Was Sie benötigen:

  • Bandmaß

Die Größenangaben bei Hemden können leicht irreführend sein

Wenn jemand, der davon ausgeht, dass bei Hemden ganz normal die von anderen Kleidungsstücken gewohnten Konfektionsgrößen angegeben werden, könnte gerade bei den recht häufig vorkommenden Kragenweiten 40, 42, 44 schnell zu einem Fehlkauf verleitet werden, da gerade diese auch als Kleidergrößen bekannt sind. Diese Verwechslungen können leicht zustande kommen, weil es heutzutage schon seltener geworden ist, dass Männer generell Oberhemden tragen, also fehlen hier ganz einfach die Erfahrungswerte.

  • Selbst wenn Sie ganz bestimmt die benötigte Hemdengröße respektive die Kragenweite wissen, sollte ein Oberhemd immer anprobiert werden, dies ist sicherlich bei abgepackten Angeboten nicht immer möglich, aber hier besteht dann das Risiko, dass der Kragen entweder etwas zu eng sein könnte oder eben zu weit, was in Verbindung mit einer Krawatte besonders optisch negativ in Erscheinung treten könnte.
  • Wie bei allen anderen Kleidungsstücken können auch bei Hemden die Kragenweiten manchmal etwas unterschiedlich ausfallen. Dies kann mit daran liegen, dass Toleranzen bei der Maßeinhaltung einmal nach oben hin ausgereizt werden und ein anderes mal die untere Toleranzgrenze ausgenutzt wird.

Die Kragenweite benennt den Umfang nicht den Durchmesser

Der geläufige Begriff Kragenweite, der bei Oberhemden üblich ist, ist ein weiterer Punkt, der zu Fehlinterpretationen führen könnte. Denkt man z. B. an die Weite eines Rohres, so ist damit der Durchmesser gemeint und keinesfalls der Umfang wie bei einem Hemdkragen.

  1. Falls Sie einmal in die Situation kommen sollten, die Kragenweite eines Hemdes messen zu müssen, schließen Sie zuerst den Kragenknopf.
  2. Legen Sie ein Bandmaß, wie es auch in Schneidereien genutzt wird, innerhalb des Kragens an und führen Sie es einmal ganz um den inneren Rand. Das ermittelte Maß ist die tatsächliche Kragenweite des vor Ihnen liegenden Hemdes.
Teilen: