Alle Kategorien
Suche

Vom Zylinderkopf Dichtungsreste entfernen - so geht's

Falls Sie bei Ihrem Auto die Zylinderkopfdichtung austauschen müssen, sollten Sie die alten Dichtungsreste sorgfältig vom Zylinderkopf entfernen.

Dichtungsreste vom Zylinderkopf sorgfältig entfernen
Dichtungsreste vom Zylinderkopf sorgfältig entfernen © EvilSemmy / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schaber
  • Waschbenzin
  • Kompressor
  • Ausblaspistole

Eine defekte Zylinderkopfdichtung müssen Sie natürlich so schnell wie möglich austauschen. Dabei gibt es oftmals ein Problem mit dem Entfernen alter Dichtungsreste vom Zylinderkopf. Dieses Problem tritt insbesondere dann auf, wenn die alte Dichtung mit einem flüssigen Dichtungsmittel verklebt war.

So können Sie Dichtungsreste vom Zylinderkopf entfernen

  1. Das Wichtigste beim Entfernen von alten Dichtungsresten am Zylinderkopf ist, dass Sie den Zylinderkopf nicht beschädigen.
  2. Sobald Sie mit harten Gegenständen, wie beispielsweise einem Stecheisen, versuchen, die Dichtungsreste zu entfernen, entstehen sehr schnell Riefen im Zylinderkopf. Diese können später zu Undichtigkeiten führen.
  3. Sie sollten auch auf keinen Fall Schmirgelpapier oder Ähnliches benutzen. Dadurch könnten der Metallabrieb und Dichtungsreste in den Brennraum des Motors gelangen.
  4. Am besten können Sie Dichtungsreste vom Zylinderkopf mit einem Schaber entfernen. Einen geeigneten Schaber erhalten Sie in fast jedem Baumarkt.
  5. Ein Schaber hat einen negativen Schnittwinkel. Dadurch können Sie die metallische Oberfläche des Zylinderkopfes nicht so schnell beschädigen.

Hartnäckige Dichtungsreste vom Zylinderkopf entfernen

  1. Bei besonders hartnäckigen Dichtungsresten können Sie auch etwas Waschbenzin zur Hilfe nehmen. Mitunter wird dadurch das Entfernen vom Zylinderkopf erleichtert.
  2. Auch wenn Sie Waschbenzin einsetzen, müssen Sie die Dichtungsreste mit einem Schaber vom Zylinderkopf entfernen.
  3. Nachdem Sie die Dichtungsreste sorgfältig entfernt haben, müssen Sie die Metallflächen des Zylinderkopfes wieder trocknen.
  4. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, den Zylinderkopf mit einer Ausblaspistole gründlich auszublasen. Damit können Sie dann auch kleinste abgelöste Dichtungsreste entfernen.
Teilen: