Alle Kategorien
Suche

Vom Laminat Wachs entfernen - so geht's

Wenn Kerzen auf Laminat tropfen oder versehentlich umgestoßen werden, müssen Sie das Wachs möglichst rückstandslos entfernen, ohne dass der Boden verkratzt.

Entfernen Sie ausgehärtete Wachsflecken vom Laminat.
Entfernen Sie ausgehärtete Wachsflecken vom Laminat.

Was Sie benötigen:

  • Kühlakku
  • evtl. Löffel
  • evtl. Messer

Entfernen Sie Wachs vom Laminat möglichst vorsichtig

Stabkerzen neigen eher zum Tropfen als Stumpenkerzen. Wenn Sie Stabkerzen in einem Kerzenständer, der auf dem Fußboden steht, abbrennen möchten, sollten Sie zum Schutze Ihres Laminatbodens eine geeignete glatte Unterlage wählen, von der Wachs leicht entfernt werden kann.

  • Einzelne Wachstropfen oder großen Wachsflecken, die entstehen, wenn eine Kerze oder ein ganzer Kerzenständer umfällt, sollten Sie nicht verwischen, sondern aushärten lassen. Dann können Sie sie wahrscheinlich einfach mit den Fingernägeln oder einem stumpfen Gegenstand, wie z. B. einem Löffel oder einem Messerrücken, rückstandslos entfernen.
  • Wenn sich unter dem Laminat eine Fußbodenheizung befindet und das Wachs aufgrund der Temperatur nicht vollständig aushärten kann, sollten Sie es mit Kühlakkus abkühlen. Danach können Sie es wie oben beschrieben abkratzen.
  • Laminat hat zwar eine harte und robuste Oberfläche, trotzdem sollten Sie das Kratzen mit scharfen Klingen vermeiden, damit die Oberfläche nicht versehentlich verkratzt wird.
  • Wenn ausgelaufenes Wachs auf dem Laminatboden verschmiert ist und nicht im ausgehärteten Zustand in großen Stücken entfernt werden kann, sollten Sie es extra noch einmal kühlen und dann vorsichtig abschaben.
  • Wenn das Wachs zwischen Fußboden und Sockelleiste gelaufen ist, ist es ratsam, die Leiste zu entfernen, und dann den Boden und die Leiste zu säubern. Wenn Sie mit einem Gegenstand zwischen Leiste und Fußboden herumkratzen würden, könnten Sie wahrscheinlich nicht alle Reste entfernen. Außerdem würde die Gefahr bestehen, dass Sie die Befestigung der Leiste in der Wand beschädigen.
Teilen: