Alle Kategorien
Suche

Vollsynthetisches Öl - Vorteile und Nachteile

Vollsynthetisches Öl - Vorteile und Nachteile1:44
Video von Michael Hirtz 1:44

Ein vollsynthetisches Öl hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Die Vorteile überwiegen aber. Trotzdem kann es nicht in jedem Motor verwendet werden.

Unter den Autoschraubern wird viel darüber diskutiert, ob vollsynthetisches Öl wirklich besser für den Motor ist als Mineralöl. Dabei werden die Vorteile des vollsynthetischen Öls meistens vernachlässigt.

Vollsynthetisches Öl hat viele Vorteile

  • Falls Sie nicht gerade einen Oldtimer fahren, sollten Sie beim Ölwechsel lieber ein vollsynthetisches Motorenöl verwenden. Damit sind Sie immer auf der sicheren Seite.
  • Vollsynthetische Öle haben eine hohe Temperaturbeständigkeit. Während Mineralöle schon bei einer Temperatur von 150 Grad Celsius verdampfen, geschieht dies bei einem vollsynthetischen Öl erst bei einer Temperatur von 230 Grad Celsius.
  • Wenn Sie mit einer hohen Geschwindigkeit auf der Autobahn fahren, können an den Zylindern Ihres Autos Temperaturen von 200 Grad auftreten. Bei diesen Temperaturen wäre ein Mineralöl schon nicht mehr in der Lage, den Motor richtig zu schmieren.
  • Aber auch bei sehr tiefen Temperaturen im Winter hat ein vollsynthetisches Öl Vorteile. Es behält selbst bei extremen Minusgraden eine gute Konsistenz. Dadurch wird ein Kaltstart erleichtert und es tritt weniger Verschleiß im Motor auf.
  • Vollsynthetisches Öl verdampft auch nicht so schnell. Dadurch wird der Ölverbrauch Ihres Autos reduziert.
  • Falls Ihnen jemand erzählt, dass Sie in älteren Autos kein vollsynthetisches Öl verwenden dürfen, dann ist dies nicht ganz richtig. Diese Aussage trifft nur für extrem alte Fahrzeuge zu.

Nachteile vom vollsynthetischen Öl

Vollsynthetisches Öl hat natürlich auch einige Nachteile:

  • Der größte Nachteil ist der hohe Preis. Die Kosten für vollsynthetisches Öl sind mitunter bis zu viermal so hoch wie für Mineralöl. Da fallen für einen Ölwechsel eines durchschnittlichen Pkws schon leicht 100 Euro nur für das Öl an.
  • Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass ein vollsynthetisches Öl nicht in Oldtimern verwendet werden kann. Einige Nutzfahrzeuge sind ebenfalls nicht dafür geeignet.
  • Im Zweifelsfall sollten Sie sich mit dem Hersteller des Fahrzeugs oder einer Fachwerkstatt in Verbindung setzen und nachfragen, ob Sie ein vollsynthetisches Öl verwenden können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos