Alle Kategorien
Suche

Vollmacht für den Rechtsanwalt - Was ein Vordruck enthalten muss

Grundsätzlich müssen Sie einen Rechtsanwalt bevollmächtigen, damit er Sie in einer Rechtssache vertreten darf. Wenden Sie sich an einen Rechtsanwalt, so wird er Ihnen zuerst eine Vollmacht aushändigen, die Sie dann ausfüllen müssen. Sie können jedoch auch selbst einen Vordruck erstellen.

Ein Rechtsanwalt benötigt einen Vordruck für die Vollmacht.
Ein Rechtsanwalt benötigt einen Vordruck für die Vollmacht.

Was der Vordruck einer Vollmacht für den Rechtsanwalt enthält

  • Wenden Sie sich an einen Rechtsanwalt, so benötigt dieser von Ihnen eine Vollmacht, aus der hervorgeht, dass er Sie vertreten darf. Diesen Vordruck erhalten Sie üblicherweise von dem Rechtsanwalt.
  • Wollen Sie den Vordruck für die Vollmacht selbst erstellen, so sollte dieser zunächst die Überschrift "Auftragserteilung und Vollmacht für anwaltliche Tätigkeiten" enthalten.
  • Danach müssen Name und Kontaktdaten des zu bevollmächtigten Rechtsanwalts aufgelistet sein.
  • Der nächste Punkt der Vollmacht muss die genaue Bezeichnung der Rechtssache sein.
  • Dann ist ein Satz hinzuzufügen, dass der genannte Rechtsanwalt in der bezeichneten Sache von dem Auftraggeber bevollmächtigt wird. Der Auftraggeber muss namentlich mit seiner Anschrift und dem Geburtsdatum genannt werden.
  • Nun sollte der Vordruck aufführen, auf was sich die Vollmacht bezieht. Es ist wichtig, dass der Rechtsanwalt befugt ist, für den Mandanten Prozesse zu führen, Widerklagen zurücknehmen darf und für alle Instanzen und Folgeverfahren ermächtigt wird. Er muss Anträge stellen dürfen Vereinbarungen über Rechtfolgen treffen dürfen und im Straf- und Bußgeldverfahren bevollmächtigt sein. Er sollte Sie auch im Fall Ihrer Abwesenheit vertreten dürfen.
  • Wichtig ist auch, dass er außergerichtliche Verhandlungen für Sie führen darf und einen Vergleich schließen darf.

So sparen Sie Kosten im Rechtsstreit

  • Wer einen Vordruck für einen Rechtsanwalt bereits erstellt hat und diesen Vordruck ausgedruckt hat, kann darüber hinaus Freunde oder Familienangehörige bevollmächtigen, für ihn die erforderlichen Dokumente zusammenzutragen, die der Rechtsanwalt braucht.
  • Dies ist hilfreich, wenn Sie selbst nicht die Zeit haben, die erforderlichen Dokumente anzufordern.
  • Diese Vollmacht muss dann weniger umfangreich sein als die für den Rechtsanwalt. Sie schreiben lediglich hinein, wen Sie für welchen Zeitraum für was bevollmächtigen.
  • Beachten Sie, dass Sie Ihre Vollmacht jederzeit gegenüber dem Bevollmächtigten und gegenüber dem Dritten widerrufen können.
  • Unterschreiben Sie die Vollmacht für den Rechtsanwalt und die einfache Vollmacht für Freunde und versehen Sie sie mit dem Ort und dem Datum.
Teilen: