Alle Kategorien
Suche

Vogelfutter herstellen mit Kindern - zwei Rezepte

Vogelfutter herstellen mit Kindern - zwei Rezepte für Fettfutter1:15
Video von Bianca Koring1:15

Kinder lieben es, Vögel beim Fressen zu beobachten. Sie werden es noch mehr schätzen, wenn sie das Vogelfutter selber herstellen dürfen.

Was Sie benötigen:

  • Meisenknödel:
  • 250 g Kokosfett
  • 150 g Sonnenblumenkerne
  • 150 g gehackte Nüsse
  • 150 g Rosinen
  • Streufutter für Weichfutterfresser:
  • 200 ml Öl
  • 300 g gewalzte Haferflocken
  • 1 Apfel

Meisenknödel selber machen

Für dieses Vogelfutter müssen Sie Kokosfett oder Rindertalg schmelzen. Der Umgang mit heißem Fett ist gefährlich. Wenn Sie mit kleinen Kindern das Futter herstellen, übernehmen Sie diese Arbeit besser selber. Das Formen der Knödel ist dagegen genau das, was Kindern Spaß macht. Welches Kind knetet nicht gerne?

  1. Fett schmelzen. Erhitzen Sie das Fett in einem Kochtopf. Dies ist nur älteren Kindern erlaubt, bei kleinen Kindern ist dies Ihre Aufgabe.
    Fett schmelzen.
    Fett schmelzen. © Roswitha Gladel
  2. Körner, Nüsse und Beeren zufügen. Sobald das Fett flüssig ist, geben Sie die restlichen Zutaten in den Topf. Noch ist das Fett sehr heiß. Kleine Kinder dürfen nicht helfen.
  3. Körner, Nüsse und Rosinen zufügen.
    Körner, Nüsse und Rosinen zufügen. © Roswitha Gladel
  4. Zutaten vermischen. Nehmen Sie den Topf von der Kochstelle und mischen sie alles durch. Die Masse kühlt dabei ab.
    Alles gut durchmischen.
    Alles gut durchmischen. © Roswitha Gladel
  5. Temperatur testen. Greifen Sie vorsichtig in den Topf. Prüfen Sie, ob die Masse schon so kühl ist, sodass die Kinder ohne Gefahr hineinfassen können.
    Temperatur prüfen.
    Temperatur prüfen. © Roswitha Gladel
  6. Knödel formen. Nun dürfen die Kinder an den Topf und Meisenknödel formen. Zeigen Sie Ihnen, wie das geht.
    Meisenknödel formen.
    Meisenknödel formen. © Roswitha Gladel
  7. Knödel lochen. Lassen Sie die Kinder mit Draht oder einem Schaschlikspieß ein Loch in die Kugeln aus Vogelfutter stoßen.
    Loch in die Knödel stoßen.
    Loch in die Knödel stoßen. © Roswitha Gladel
  8. Futter auf Schnur ziehen. Nun muss nur noch eine Paketschnur durch das Loch gezogen werden und das Futter ist fertig, um es in den Garten zu hängen.
    Knödel auffädeln.
    Knödel auffädeln. © Roswitha Gladel

Das Formen der Knödel ist ein riesiger Spaß für Kinder, macht aber auch viel Schmutz in der Küche. Sie können das Futter stattdessen in einen Blumentopf füllen, der später als Futterglocke im Garten dient.

Vogelfutter für Amseln herstellen

Verwenden Sie für das Fettfutter Pflanzenöl statt fester Fette. Es genügt, das Öl leicht zu erwärmen. Damit können auch die kleinsten Kinder beim Zubereiten des Vogelfutters helfen beziehungsweise es ganz alleine herstellen. Es macht Kinder besonders stolz, wenn Sie sagen können: "Das habe ich alleine gemacht, ohne Mutti."

  1. Öl in Gefäß schütten. Es genügt, wenn das Öl Raumtemperatur hat.
    Öl einfüllen.
    Öl einfüllen. © Roswitha Gladel
  2. Haferflocken zufügen. Die Flocken müssen sich mit dem Öl vollsaugen, daher sind gequetschte Sorten oder vorgekochte Produkte am besten geeignet. Suchen Sie nach Trinkflocken oder blütenzarten Haferflocken.
    Haferflocken einrühren.
    Haferflocken einrühren. © Roswitha Gladel
  3. Apfel zerkleinern. Als besondere Leckerbissen bekommen die Vögel Apfelstücke in das Futter. Geben Sie dem Kind einen Löffel, um diese aus der Frucht zu lösen. Größere Kinder dürfen natürlich mit einem Messer arbeiten.
    Apfelstücke zufügen.
    Apfelstücke zufügen. © Roswitha Gladel

Beide Rezepte sind darauf abgestimmt, dass Kinder das Vogelfutter selber herstellen können. Sie lernen gleichzeitig etwas über die unterschiedlichen Bedürfnisse der Vögel.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos