Alle Kategorien
Suche

VLC kann nicht geschlossen werden - so beheben Sie das Problem

Auf dem Computer befinden sich eine Menge Programme und Anwendungen. Dies sind meist Programme zur Medienwiedergabe, wie der VLC Media Player, oder Anwenderprogramme wie Bild- und Textbearbeitung. Manchmal kommt es vor, dass ein laufender Prozess nicht geschlossen werden kann. Das ist in der Regel aber nicht schlimm.

VLC beherrscht viele Audio- und Videoformate.
VLC beherrscht viele Audio- und Videoformate. © Gerd_Altmann_dezignus.com / Pixelio

VLC kann vielseitig verwendet werden

Haben Sie sich nicht auch einmal gefragt, ob es nicht am besten wäre, wenn es eine Anwendung für alle Aufgaben gäbe? Natürlich ist dies nicht möglich. Dafür sind die einzelnen Programme viel zu speziell und komplex.

  • Wenn Sie aber einen guten Player suchen, dann kann jede andere Anwendung dieser Art getrost geschlossen werden und allein der VLC Player kommt zum Einsatz. Dieser ist nämlich der Primus unter der Freeware. Das liegt daran, dass er mit wirklich sehr vielen Formaten im Bereich Audio und Video vertraut ist.
  • Der Player spielt nicht nur herkömmliche CDs und DVDs ab, sondern beherrscht auch spezielle Formate wie das Windows-eigene MOV oder die im Internet häufig anzutreffenden FLV-Dateien. Ist VLC einmal installiert, öffnet er sich meist selbstständig, wenn Sie den Befehl geben, eine bestimmte Audio- oder Videodatei abzuspielen.

Wenn der Player nicht geschlossen wird

  1. Sollte es vorkommen, dass der VLC nicht automatisch geschlossen werden kann, beziehungsweise dass er im Hintergrund unsichtbar am Laufen ist, können Sie eine Beendigung des Programms auch manuell erzwingen. Schauen Sie zuerst einmal in der Systemleiste unten rechts, ob hier eventuell ein Icon dafür verfügbar ist.
  2. Ein Rechtsklick darauf öffnet meistens eine entsprechende Option zum Beenden der laufenden und dort angezeigten Programme. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie dies über den Taskmanager veranlassen. Öffnen Sie dazu Ihr Startmenü und geben Sie unten in das Suchfeld den Begriff Task-Manager ein. Folgen Sie der angezeigten Verlinkung.
  3. Im Bereich Anwendung können Sie die Software nun schließen, indem Sie den entsprechenden Eintrag mit rechts anklicken und im Kontext den Eintrag "Task schließen" betätigen. Wechseln Sie in den nächsten Tab namens Prozesse, suchen Sie den Eintrag "vlc.exe" und benutzen Sie wiederum über das Kontextmenü die Option "Prozess beenden".

Um zu vermeiden, dass VLC im Hintergrund geöffnet bleibt, oder wenn sich der Prozess nicht ganz normal mit dem Schließen des Programms beendet, können Sie die Software sicherheitshalber noch einmal neu installieren. Vielleicht liegt diese Unannehmlichkeit an einer beschädigten Programmdatei.

Teilen: