Alle Kategorien
Suche

Vitalbeere pflanzen

Die Vitalbeere, auch Chinabeere Wu Wei Zi genannt, ist in China ein sehr angesehenes Stärkungsmittel. Damit diese Beere auch in unseren heimischen Gärten gedeiht, müssen nur wenige Dinge beachtet werden.

Bei Gärtnern erhalten Sie die Pflanzen.
Bei Gärtnern erhalten Sie die Pflanzen.

Was Sie benötigen:

  • Vitalbeere-Pflanzen (am besten als Containerware)
  • Schaufel
  • eventuell ein Rankgitter

Die Vitalbeere wächst auch in unseren Gärten

Besorgen Sie sich von einem ansässigen Gärtner die Vitalbeere-Pflanzen. Wenn Sie dort nicht erhältlich sind, können Sie bei einem Versandgärtner die Beerenpflanzen bestellen. Diese werden Ihnen dann per Paket zugestellt. Die Pflanze kann sowohl als Bodendecker als auch als Rankpflanze verwendet werden. Wenn sie als Bodendecker verwendet wird, rechnet man je Quadratmeter etwa zwei Pflanzen, wird sie an ein Rankgitter gepflanzt, wächst sie etwa 3-5 m hoch und wird je Pflanze etwa einen Meter breit.

  1. Suchen Sie nun einen passenden Standort für die Pflanzen aus. Am besten ist für die Pflanze eine halbschattige Stelle, wobei die Sonne nur morgens darauf scheinen sollte. Wenn nun der Boden noch schön durchlässig und humos ist, haben Sie diesen Standort gefunden. Trockene und sandige Böden sind für diese Pflanze nicht geeignet. Wenn in Ihrem Garten nur trockener Boden vorhanden ist, können Sie die Vitalbeere auch in einem großen Pflanztopf wachsen lassen, welcher mit passender Erde befüllt wird. Diese Erde erhalten Sie in jedem Baumarkt als Sackware.
  2. Wenn die Vitalbeere als Bodendecker wachsen soll, werden nun etwa zwei Pflanzen pro Quadratmeter in den Boden gesetzt. 
  3. Soll die Vitalbeere lieber als Schlingpflanze nach oben wachsen, muss nun ein Rankgitter befestigt werden. Da die Pflanze ja bis zu 5 m hoch werden kann, muss dieses sehr hoch sein. Alternativ dazu kann mit Drahtseilen am Haus entlang vom Boden bis hinauf zu den Holzbalken des Dachstuhles ein Rankgitter gespannt werden, an welchem die Pflanzen hinauf ranken können. Hierbei ist jedoch auf genügend Abstand vom Draht zur Wand zu achten, damit die Beeren nicht den Hausputz beschädigen. Durch einige Querdrähte bieten sich genügend Möglichkeiten für die Vitalbeere, sich nach oben zu schlängeln.
  4. An das Rankgerüst wird nun je Meter Breite eine Pflanze in den Boden gepflanzt.
  5. Zum Pflanzen wird für die Pflanze ein etwas größeres Loch gegraben, als der Wurzelballen der Vitalbeere ist. Dann wird die Pflanze aus dem Containerbehälter genommen, die Wurzeln leicht etwas angelockert und in das Loch gesetzt. Nun wird das Loch um die Wurzel herum wieder mit Erde befüllt. Es ist darauf zu achten, dass die Erdoberfläche in etwa mit dem Beginn der Triebe der Pflanze abschließt und unter der Pflanze kein Hohlraum ohne Erde entsteht.

Wenn die Vitalbeere gepflanzt ist, kann um die Pflanzen herum noch Nadelstreu, Laub oder ähnliches Material gestreut werden.

Teilen: