Visitenkarten selber machen, wird individueller, wenn Sie sie mit Ihrer Handschrift versehen. Dabei haben Sie eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten, die Ihre Geschäftskarten persönlicher werden lassen.

So schreiben Sie auf Ihre Visitenkarten

  • Wenn Sie eine schöne Handschrift haben, können Sie selbst Ihre Adresse und Telefonnummer auf die Visitenkarten schreiben.
  • Besonders edel wirkt es, wenn Sie Kalligrafie schreiben können.
  • Aber auch mit unschöner Schrift lassen sich Geschäftskarten gestalten. Zum Beispiel, wenn Ihr Beruf etwas mit Kinder zu tun hat. So können Sie in Kinderschrift Ihre Adresse auf das Kärtchen aufbringen. Das fällt auf.
  • Etwas Besonderes wird es, wenn Sie Ihre Adresse normal auf die Visitenkarten drucken und dann eine Unterschrift darunter setzen.
  • Oder Sie schreiben eine Bemerkung oder Ihren Firmenslogen mit Hand auf die Karte. Auch dadurch wirkt sie individueller.

So machen Sie Ihre Geschäftskarten

Haben Sie erst einmal eine Visitenkarte geschrieben, können Sie sie einscannen. So haben Sie eine Vorlage zur weiteren Verarbeitung.

  • Am Computer können Sie Motive oder Ihr Firmenlogo auf dem Kärtchen hinzufügen.
  • Drucken Sie die Visitenkarten auf vorgestanzten Bögen aus. Diese können Sie im Handel erwerben.
  • Sie können die Karten auch selber machen, in dem Sie sie auf Tonkarton oder festerem Papier ausdrucken und dann ausschneiden. Der Nachteil hierbei ist, dass die Kanten oft nicht ganz gerade werden. Verwenden Sie deshalb am Besten ein Papierschneidgerät.
  • Wenn Sie normales Papier verwenden, laminieren Sie es ein, damit die Visitenkarten stabil sind. Außerdem sind sie dann wasserfest und Flecken können leicht abgewischt werden.
  • Sie können Ihre Vorlage auch im Internet hochladen und sich Ihre Visitenkarten herstellen lassen. So haben Sie am wenigsten Arbeit.